Kunstvoll verzierte Kostbarkeiten

Das Sammeln von kunstvoll verzierten Eiern findet seit einigen Jahren immer mehr Anhänger. Das beweist der starke Andrang bei den großen Ostereier-Börsen. Kleiner, aber durchaus fein, geht es jetzt im Museum Abtsküche zu. Dort wird Eleonore Weinert, wie schon im vergangenen Jahr, ihre selbstverzierten, zerbrechlichen Kostbarkeiten zum Kauf anbieten. Die Homberger Künstlerin hat in den zurückliegenden Wintermonaten 180 Eier in den verschiedensten Techniken mit unterschiedlichen Motiven gestaltet, darunter auch besonders „edle“ Stücke, wie sie selbst sagt. Die kleinen Kunstwerke können im Museum während der Öffnungszeiten erworben werden, und zwar am Samstag, 28. März, von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, 29. März, von 10 bis 16 Uhr.

Zu Beginn des Ostereier-Verkaufes gibt es übrigens ein Gratis-Oster-Präsent: Am Samstag, 28. März, konzertiert um 13.30 Uhr die Orchestergemeinschaft Ratingen. Zu gehör bringt sie u.a. „Suite of the day“ von Hilary Burgoyne sowie aus der Streichersymphonie Nr. 7 d-moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy.