Kooperation von VHS und Geschichtsverein

Veranstalter der Lesung am 14. Juni sind die VHS und der Geschichtsverein. „Es ist das erste gemeinsame Projekt dieser Art“, erklärt Heike Beldig, VHS-Fachbereichsleiterin Kultur.


Da der Krimi „Jenseits von Heljens“ am Stauteich seinen Anfang nimmt, habe sich das Museum geradezu als Veranstaltungsort angeboten. Die Moderation der um 19 Uhr beginnenden Lesung übernimmt Peter Ihle, Vorsitzender des Geschichtsvereins.


Die VHS erbittet für die kostenfreie Veranstaltung mit der Kennziffer Y06103 eine Anmeldung unter 02051/94 96-11/-12.