Kinder stärken, nicht verängstigen

„Nein sagen“ lernen – wie schütze ich mein Kind? Diese Frage beantwortet ein Vortrag im Rahmen der Velberter Elternschule am Dienstag, 21. April, um 19.30 Uhr im Familienzentrum Nonnenbruch.

Mit einem Paket von – natürlich gut gemeinten – Warnungen wachsen auch heute noch viele Mädchen und Jungen auf: Nimm keine Bonbons von einem Fremden! Mach die Tür nicht auf, wenn du alleine bist! Steig nicht in ein fremdes Auto! Lass dich nicht von Fremden ansprechen! Sei zu Hause, ehe es dunkel wird!

Sinnvolle Prävention statt Warnungen

Allerdings schützen diese Warnungen die Kinder nicht vor Grenzverletzung und sexueller Gewalt. Sie bewirken eher bei den Kindern Verängstigung, Einschränkung der Bewegungsfreiheit und der Selbstständigkeit und verstärken die Abhängigkeit von den Eltern. Sinnvolle Prävention muss Kinder stärken, sie ermutigen, ihren Gefühlen zu vertrauen und ihnen die Möglichkeit geben, sich selbst zu schützen.