Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 6°C
Aus einem Guss

Hitalbum

29.07.2010 | 15:40 Uhr

Post von Anwälten. Knapp 600 Euro sollte Kerstin zahlen. Kerstin wurde vorgeworfen, sie habe in einer Internet-Tauschbörse ein Hitalbum „zum Download angeboten“. Sogar einen Gerichtsbeschluss hatten die Abmahner erwirkt.

Danach musste Kerstins Telefonfirma sagen, wem der Anschluss gehört. Genannt haben sie Kerstins Namen. Doch der angebliche Verstoß lag schon fast vier Monate zurück. Da war noch der Vormieter in der Wohnung, von dem Kerstin den Anschluss übernommen hat. Der Internetfirma war das Versehen peinlich. „Wir kümmern uns um alles“, versprach ein Anrufer aus der Rechtsabteilung.

Tatsächlich meldeten sich die Anwälte einige Tage später und teilten mit, Kerstin sei aus der Nummer raus. In der nächsten Abrechnung schrieb die Telefonfirma 150 Euro auf Kerstins Kundenkonto gut. „Für die Unannehmlichkeiten.“ Nun, damit konnte Kerstin leben.

ter



Kommentare
Aus dem Ressort
Frischzellenkur für die Sachbücher der Heiligenhauser Bücherei
Stadtbücherei
1600 Euro aus dem PS-Sparen kamen dem Freundeskreis der Stadtbücherei zugute. Der hat neue Sachbücher gekauft, die nun zur Ausleihe bereit liegen.
Menschen mit Gemeinschaftssinn gesucht
Serie: Ehrenamt
Der Freundeskreis für körperbehinderte Erwachsene und Jugendliche sucht ehrenamtliche Helfer, die an der Bewältigung der vielen Aufgaben mitarbeiten.
Neue Nutzung für Industriebrachen in Heiligenhaus
Stadtentwicklung
SPD-Fraktion möchte Umsetzung noch aktiver unterstützen. Stadt soll sich am Angebotsverfahren Flächenpool NRW beteiligen. Kommune und Eigentümer entwickeln neue Perspektiven individuell für den jeweiligen Brachflächenstandort.
Große Werke und große Gefühle in der Dorfkirche Isenbügel
Musik
Das Duo Tacume brachte mit Flügel und Cello bitter-süßen Schmerz in die Dorfkirche Isenbügel in Heiligenhaus, schmunzelnde Zwischentöne und herbstlichen Sturm.
Firmentausch an der Heiligenhauser Dieselstraße
Wirtschaft
Für einen Hersteller von Malerbedarf wurde der Unternehmenssitz im Gewerbegebiet Hetterscheidt-Nord zu klein; er zog aus. Sein Nachfolger ist eine Beschlagsfirma, die am selben Standort wachsen will. Für die Stadt bedeutet das erst einmal ein Minusgeschäft.
Fotos und Videos
Johannes der Täufer
Bildgalerie
Musical
Woooozy Creativ Party
Bildgalerie
Handel
Oktober- und Herbstfest
Bildgalerie
Heimatmuseum