FSJler auch beim Kreis willkommen

Kreis Mettmann..  Soziale Arbeit intensiv kennenlernen – während eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in den Einrichtungen der Behindertenhilfe des Kreises Mettmann ist das möglich. Noch sind einige Plätze für das FSJ in diesem Jahr zu vergeben.

Den Teilnehmern wird ermöglicht, Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung zu sammeln und die soziale Arbeit kennenzulernen. Neben Grundkenntnissen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung wird den FSJlern auch Fachwissen im Umgang mit Betroffenen vermittelt sowie die soziale Kompetenz und Verantwortung gestärkt. FSJler beim Kreis Mettmann können sich nach ihrem Einsatz auch für einen Ausbildungsplatz beim Kreis bewerben.

Einige freie Plätze stehen sowohl in den Kindertagesstätten des Kreises als auch im Wohnverbund für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung noch zur Verfügung. Die Dauer des Freiwilligen Sozialen Jahres beträgt wahlweise zwischen sechs und 18 Monaten. Die Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden.

Bewerber können sich unter 02104 / 99-2380 oder -2385 informieren. Schriftliche Bewerbungen richten Bewerber an die Kreisverwaltung Mettmann, Amt 57-2, Schwarzbachstraße 12 in 40822 Mettmann.