Fortbildung für Inklusion

Niederberg..  Ein Fortbildungsmodul „Inklusion – stark machen“ bieten in Kooperation die Volkshochschule, die Kreisverwaltung, die Kolping-Tagesstätten und der SKFM Velbert/Heiligenhaus.

Die Fortbildung wendet sich an alle Tagespflegepersonen, die bereits die 160-stündige Qualifikation erfolgreich abgeschlossen haben und an pädagogische Kräfte der Kindertagesstätten. Sie will jene Kindertagespflegepersonen und pädagogischen Fachkräfte der Kitas vorbereiten und stärken, die Kinder mit besonderem Förderbedarf betreuen möchten. Damit wurde ein neuer Baustein in der angestrebten Kooperation der Familienzentren und Kindertagesstätten geschaffen.

Der Kurs mit fünf Terminen startet am Samstag, 28. Februar in Velbert-Mitte beim Treffpunkt Familie vom SKFM, Von-Humboldt-Str. 94. Die Gebühr für 25 Unterrichtsstunden beträgt 78,30 Euro. Die vier Kursleiterinnen sind Anja Schulte, Bozena Symalla, Ursula Steinhauer und Sylvia Parrhysius.

Die Fortbildung wird unterstützt durch das bundesweite Programm „Anschwung für frühe Chancen“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.