Finanzielle Mittel für das THW

Das Technische Hilfswerk (THW) in Heiligenhaus profitiert vom Bau- und Sanierungsprogramm des Bundes, teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese mit. „Heiligenhaus steht in der jetzt beschlossenen THW-Prioritätenliste“, berichtet die Abgeordnete für den Kreis Mettmann. „Der Ortsverein an der Unteren Industriestraße bekommt Mittel zum Ausbau einer Kfz-Halle. Und an der Talburgstraße kann der Landesverband eine Liegenschaft anmieten oder neu bauen. Ein Baubeginn noch im laufenden Jahr ist durchaus möglich“, erklärt Griese.

Möglich werde die Baumaßnahme durch ein Sonderbauprogramm für das THW, das der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen hat. In einer ersten Tranche würden bundesweit über 170 kleinere und größere Bau- und Sanierungsvorhaben verwirklicht, auf die zum Teil schon seit Jahren gedrängt werde. Die THW-Mittel für die Anmietung von Unterkünften und Funktionsbauten für 2015 seien um vier Millionen Euro aufgestockt worden. Kerstin Griese: „Damit stoßen wir umfangreiche Investitionen in Neubau- und Sanierungsmaßnahmen an.“