Erfolg des Frohsinns soll gefestigt werden

Mit großer Begeisterung und Innovation in Richtung Zukunft. „Der Erfolg der vergangenen zwei Jahre soll und muss weiter ausgebaut und gefestigt werden“ war das einhellige Ergebnis und die Message in Richtung Zukunft des diesjährigen Generalmeetings der vokalen Holding Frohsinn Heiligenhaus. Ein herausragendes Thema für 2015 ist die Intensivierung der Nachwuchsarbeit. Es wird wieder viele musikalische Ausbildungsangebote für Jugendliche geben. Hierzu zählen individuelle Einzelcoachings, Kleinensemble-Coaching und vieles mehr.

Im vergangenen Jahr hat sich die Mitgliederzahl des Frohsinn mehr als verdoppelt. Auch der Altersdurchschnitt hat sich drastisch gesenkt. Als Leitbild gilt für die zukünftige Arbeit das Nachwuchskonzept „Mein Chor im Jahre 2020“ unseres Vocal-Coaches Hermannjosef Roosen. Einstimmig wurde unser Management bestätigt.

Für den, aus beruflichen Gründen, ausscheidenden Marcel Schürger wurde einstimmig Marion Altenrath-Fritzke und Gabi Rodemers berufen. So hat der Frohsinn auch für die Zukunft weiter ein innovatives und engagiertes Management. Weitere Pläne sind auch schon geschmiedet.

Natürlich ist jeder Interessierte, egal welchen Alters, eingeladen unverbindlich die Proben donnerstags in der Gaststätte „Köpi3“, Talburgstr. 3 in Heiligenhaus zu besuchen. Sängerische oder musikalische Vorbildungen müssen nicht vorhanden sein, sondern können sich mit regelmäßigem Training entwickeln.