Einführung in die Bienenhaltung

Wo kommt eigentlich der Honig her, den viele Menschen morgens auf ihr knuspriges Brötchen streichen? Etwa nicht aus eigener Herstellung? Der Weg dahin ist einfacher, als viele denken. Mit diesem naturnahen Hobby, der eigenen Imkerei, wird die Erhaltung der Artenvielfalt gefördert und somit praktischer Umweltschutz betrieben. Der Kreisimkerverband Mettmann und der Bienenzuchtverein Heiligenhaus-Talburg bieten eine grundlegende Einführung in die Bienenhaltung an. Der Kurs beginnt am 18. Februar im Umweltbildungszentrum an der Abtskücher Straße 24. Er erstreckt sich über vier Termine, jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr.

Die Interessenten erhalten eine Unterweisung in die imkerlichen Tätigkeiten und nach terminlicher Absprache praktische Vorführungen am Bienenstand.

Urkunde für „Jungimker“

In einem Skript können wichtige Details nachgelesen werden. Eine Abschlussbesprechung zum Erfahrungsaustausch und die Vergabe einer Urkunde an die „Jungimker“ runden den Kurs ab. Infos und Anmeldung bei: Karl-Heinz Uhlig, 02054/4237 oder 0151/70833051 oder khuhlig@t-online.de.