Eine „Scheinwaffe“ mildert die Strafe

Raub: Setzt ein Täter bei einem Raub eine Waffe ein, beträgt die Strafe mindestens fünf Jahre Gefängnis.


Gefahr: Handelt es sich bei dem erpresserischen Druckmittel – wie hier – nicht um eine Waffe, sondern nur um etwas, das den Anschein einer Waffe erzeugen soll, ist die Strafe geringer. Außerdem kann das Gericht die Strafe mildern, wenn ein Verbrechen im Versuch scheitert.


Säure: Im aktuellen Fall deponierten die Angeklagten Säuren am Tatort, die zwar gefährlich sind, aber vom Gericht nicht als Waffen gewertet wurden.