Ein Pyrenäenhund unter falschem Verdacht

Im Kinderkino zeigt der Club am heutigen Donnerstag den Abenteuerfilm „Belle & Sebastian“. Die Vorstellung beginnt um 16 Uhr und ist für empfohlen Kinder ab sechs Jahren.

Das französische Filmdrama aus den Pyrenäen basiert auf dem Kinderbuch „Belle et Sébastien“ von Cécile Aubry. Heutige Eltern könnten sich erinnern: Die Geschichte gab’s als Zeichentrick-Serie bereits vor rund 20 Jahren auch im deutschen Fernsehen. Die Bewohner eines idyllischen Bergdorfes sind in heller Aufregung: Ein riesiger Hund soll in der Gegend sein Unwesen treiben und wildern. Während die Dorfbewohner das Tier für eine Bestie halten und auf ihn Jagd machen, sieht ein kleiner Waisenjunge namens Sebastian das Tier mit anderen Augen – er und der Hund Belle werden schnell zu Vertrauten, die nichts voneinander trennen kann. Beide müssen sich fortan vor den Dorfbewohnern in Acht nehmen und verstecken sich in den Bergen. Das ist nur der Anfang eines großen Abenteuers, dem sich die ungleichen Gefährten gemeinsam stellen müssen.

Der Film hat eine Spielzeit von 95 Minuten. Der Eintritt beträgt für Kinder 2 Euro und für Erwachsene 3 Euro. Im Anschluss an den Film gibt’s eine Spiel- oder Bastelaktion.