Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 17°C
Schule

Drei Heiligenhauser Schüler beim Mathe-Landeswettbewerb

23.01.2015 | 00:11 Uhr

Heiligenhaus. 120 Kinder und Jugendliche beteiligten sich an der jüngsten Mathe-Olympiade. Von ihnen rekrutiert sich ein großer Teil aus den unteren Jahrgangsstufen. Nur drei erste Plätze gab’s in diesem Jahr im Kreis Mettmann-Nord – und zwar für Fabian Abt aus der 9. Klasse des Immanuel-Kant-Gymnasiums, für Phillip Dietrich aus der 7. Klasse des Gymnasiums Wülfrath sowie Klara Radzuweit aus der 8. Klasse des IKG.

Aus den Reihen des Heiligenhauser Gymnasiums gab es acht Teilnehmer mit der erforderlichen Punktzahl für den zweiten Platz: Benedict Behmer und Julia Zimmer aus der Jahrgangsstufe 5, Valerie Abt aus der Klasse 7, Leona Wang, Lisa Wanko, Mats Waldeyer sowie Maximilian Slowik aus der Stufe 8 und Svenja Schroeder aus Klasse 9.

Britta Berschick, die Schulleiterin des örtlichen Gymnasiums, war begeistert: „Die Erfolge sind besonders hervorzuheben. Mathematik ist etwas sehr Wichtiges, deswegen kann man auch davon ausgehen, dass die Gewinner später prägend für unsere Gesellschaft werden, da sie elementare Berufe wie den des Ingenieurs oder Architekten übernehmen.“ Sie betonte auch, dass Kinder, die Spaß am „besonderen Fach“ Mathematik haben, am Immanuel-Kant-Gymnasium gefördert werden, um an Wettbewerben wie der Mathe-Olympiade erfolgreich teilnehmen zu können.

Rolf Schlechtriemen, Mathelehrer am Kant-Gymnasium und Organisator der schulischen Wettbewerbe, sieht die Entwicklung in den vergangenen Jahren jedoch kritisch: „2014 hatten wir im Kreis Mettmann noch 610 Teilnehmer, dieses Jahr waren es nur noch 380.“ Auf ganz NRW bezogen waren es im letzten Jahr noch 15 500 und jetzt nur noch 13 900 Teilnehmer, für Rolf Schlechtriemen „ein deutlicher Rückgang: Jedoch ist es erfreulich zu sehen, dass wir fast genau so viele Gewinner haben wie letztes Jahr.“ Das belegt aus Sicht des Lehrers „einen Anstieg der Qualität“. Es gibt immer drei Aufgaben, bei denen man jeweils zehn Punkte erreichen kann. Ab 15 Punkten gibt es den dritten Platz, ab 20 den zweiten und ab 25 den ersten. Alle Teilnehmer, die einen dieser Plätze erreichen, erhalten einen Büchergutschein und eine Urkunde. Die Erstplatzierten sind zudem startberechtigt beim NRW-Landeswettbewerb. Rolf Schlechtriemen hofft, „dass unsere drei Kandidaten ihre Sache dort gut machen und uns gut vertreten werden. Aber allein schon der Erfolg bei den ersten beiden Runden ist großartig.“ Die Kinder investierten einen Großteil ihrer Freizeit, um sich auf den Wettbewerb vorzubereiten.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen musikalischen Beitrag der Schüler Luca El Sherif, Alexander Messler und Maximilian Weber aus der Stufe 10, die im Musikunterricht bei Lehrer Ralf Koppel ein Medley aus bekannten Songs einstudiert hatten.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Der Blotschenball 2016
Bildgalerie
Heiligenhaus
Tanz der Elemente
Bildgalerie
Heiligenhaus
article
10265551
Drei Heiligenhauser Schüler beim Mathe-Landeswettbewerb
Drei Heiligenhauser Schüler beim Mathe-Landeswettbewerb
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/heiligenhaus/drei-heiligenhauser-schueler-beim-mathe-landeswettbewerb-aimp-id10265551.html
2015-01-23 00:11
Heiligenhaus