Doppelte Belohnung

Mit Unbehagen denke ich jedes Jahr an den Lohnsteuerjahresausgleich. Glücklicherweise kümmert sich mein Mann um den ungeliebten Papierkram. Trotzdem kommt dabei auch eine Menge Arbeit auf mich zu. Ich muss dann nämlich zwangsläufig die Papiere sortieren, die sich seit Wochen und Monaten in einer Ecke der Küche stapeln. Briefe, Bescheinigungen, Info-Schreiben von Versicherungen und so weiter. Kennt man ja. Schon auf dem Heimweg vom Büro dachte ich mit Magengrummeln an meine abendfüllende Aufgabe. Aber ich gestehe, nach getaner Arbeit habe ich mich richtig gut gefühlt. Und außerdem habe ich beim Aufräumen noch ein paar nette Entdeckungen gemacht. Liebevoll gemalte Bilder meines Sohnes, kleine Basteleien und ganz in Vergessenheit geratene Gutscheine. Fürs Aufräumen gab’s also gleich eine doppelte Belohnung: Ordnung in der „Rummelecke“ und verschollene Geschenke. Vielleicht sollte ich auch mal wieder Ordnung in ein paar Schubladen schaffen, wer weiß, welche Überraschungen dort noch auf mich warten.