Den eigenen Bogen bauen im Museum

Mettmann..  Das Jahr 2015 beginnt im Neanderthal Museum wieder mit beliebten Bogenbauseminaren. Am Samstag, 3. Januar, gibt es von 9 bis 16 Uhr ein eintägiges Seminar für Kinder. Gemeinsam mit einem Elternteil bauen die Kinder einen Bogen nach jungsteinzeitlichem Vorbild, drehen eine Bogensehne und fertigen zwei Pfeile an. Die Teilnahme kostet 95 Euro pro Kind.

Am 17. und 18. Januar sowie am 7. und 8. Februar, jeweils 9 bis 18 Uhr, haben Interessierte ab 16 Jahren bzw. 14 Jahren mit Begleitperson die Wahl zwischen sechs verschiedenen Bogentypen: Gebaut werden kann etwa ein Wikingerbogen oder ein mittelalterlicher Langbogen inklusive Hornenden und selbst gedrehter Bogensehne. Des Weiteren bauen kann man einen Nydambogen, einen alamannischen Langbogen, einen Steinzeitbogen oder einen Sudbury-Indianerbogen jeweils inklusive zweier Pfeile mit Befiederung und Geweihspitzen. Die Teilnahme an den Workshops kostet zwischen 190 und 210 Euro , abhängig vom Bogentyp. Geleitet werden die Workshops von dem Prähistoriker Dr. Johann Tinnes.