Bürgerverein Isenbügel ist stolz auf sein 300. Mitglied

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Bürgervereins Isenbügel in der Dorfkirche konnte der Vorsitzende Franz-Josef Artz während seines Rechen­schafts­berichts auch mitteilen, dass noch am Tag der Versammlung acht neue Mitglieder dem Verein beigetreten sind, der damit jetzt insgesamt 304 Mitglieder zählt.

Franz-Josef Artz begrüßte als 300. Mitglied Ingrid Noack, Inhaberin des Friseursalons „Scherenschnitt“ am Isenbügeler Platz, im Bürgerverein. Seit Jahren ist sie mit den Isenbügeler Handwerkern aktiv beim Blot­schenball dabei und sponsert regelmäßig die Holzschuhe der Kindergarten-Kinder für den Blotschentanz. Auch Partyservice Meuersmorp gehört zu den neuesten Mitgliedern am Tag der Mit­gliederversammlung, ebenso wie Dachdecker-Familie Jörn Martin.

Der geschäftsführende Vorstand bleibt personell weithin konstant: mit dem ersten Vorsitzenden Franz-Josef Artz, seinem Stellvertreter Hubertus von Scotti und Christine Kopka als zweiter Kassiererin. Im Amt bestätigt wurde Fabian Munera als 1. Kassierer, Sabine Weller ersetzt als 1. Schriftführerin Kerstin Schreiber, die aus dem Vorstand ausscheidet. Dr. Christiane Wendel, bisher Beirätin, übernimmt von Sabine Weller die Position der 2. Schriftführerin.

Aussichten auf schnelleres Internet

Bei der Vorstellung des neuen Jahresprogramms ist gerade für Isenbügel eine Bür­gervereins-Ver­an­staltung am 27. Mai in der Dorfkirche bedeutsam: Dann geht’s mit der Stadtspitze um die Aussichten für eine stärkere Internet-Anbindung.