Bügeln mit „Sinnlos TV“

Bügeln ist nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung, bei vielen ist es sogar das genaue Gegenteil. Auch diese junge Frau muss sich jedes Mal dazu aufraffen, sich die Bügelwäsche vorzunehmen. Ihre Motivationsstrategie: Beim Bügeln gönnt sie sich gerne einen besonderen Film. Den sucht sie sich immer schon Tage vorher aus und freut sich sogar aufs Bügeln. Nach dem neuesten Ereignis hat sie ihre Strategie allerdings überdacht und überarbeitet – und so haben von ihr als „Sinnlos TV“ bezeichnete Formate für sie doch noch einen Sinn: Neulich hatte sie einen sehr spannenden Film geschaut – so spannend, dass sie vergaß, das Bügeleisen zu bewegen. Gebannt hatte sie auf den Bildschirm geschaut, während das heiße Eisen auf dem T-Shirt stand. Erst der Geruch angesengter Baumwolle holte sie wieder in die Wirklichkeit zurück, aber da war das Hemd reif für den Müll. Ihrer Freundin hat sie ihre Motivationsstrategie trotzdem empfohlen – leicht abgewandelt: Beide treffen sich jetzt wöchentlich zum gemeinsamen Bügeln, gucken dabei aber statt spannender Filme besagte Formate – die legendären „Trash-TV-Abende“.