Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 7°C
Heiligenhaus

Betroffenheit und Trauer

26.12.2007 | 18:17 Uhr

Gemeindeversammlung steht am 17. Februar in der Alten Kirche an

Bedingt durch die demografische Entwicklung und vergangene Kirchenaustritte hat die Mitgliederzahl der evangelischen Kirche in Heiligenhaus einen Stand erreicht, der die Aufrechterhaltung von vier Pfarrstellen nicht mehr zulässt, insbesondere auch nicht wegen der finanziellen Lage, in der sich die Gemeinde befindet.

Es ergab sich, dass in einer Nachbarkirchengemeinde, in Velbert-Langenberg, im späten Frühjahr des nächsten Jahres eine Pfarrstelle neu zu besetzen ist. Das dortige Leitungsgremium ist nach eingehender Prüfung einmütig auf Pfarrer Basse zugegangen und beabsichtigt, nach einem Gottesdienst von Basse Anfang Januar in Langenberg ihn in die dortige freiwerdende Pfarrstelle zu rufen. Das Presbyterium Langenberg hat das Presbyterium Heiligenhaus gebeten, diesem Ruf zuzustimmen.

Aufgrund der Überzähligkeit einer Pfarrstelle in Heiligenhaus haben das Heiligenhauser Presbyterium und Pfarrer Basse zugestimmt. In gemeinsamer Betroffenheit und Trauer konnte so sichergestellt werden, dass keiner der Heiligenhauser Pfarrerinnen und Pfarrer in die wahrscheinliche Arbeitslosigkeit entlassen werden müsste.

Über den genauen Zeitpunkt des Wechsels und darüber, wie die pastorale Versorgung in Hetterscheidt und in der gesamten Stadtgemeinde neu gestaltet wird, werden die Heiligenhauser Gemeindeglieder in einer Gemeindeversammlung am 17. Februar ab 11 Uhr in der Alten Kirche informiert. Pfarrer Basse wird den Konfirmandenunterricht in Hetterscheidt zu Ende führen und auch die Konfirmation entsprechend durchführen.

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Freigestellt
Heiligenhaus
Eine Übergangslösung
Heiligenhaus
Entscheider gesucht
Presbyteriumswahl
Aus dem Ressort
Heiligenhauser Partnerstadt kämpft mit Industriewandel
Serie: Partnerstädte
Heiligenhaus’ älteste Partnerstadt Mansfield kämpft gegen die Tristesse. Von der Industrie blieben Brachen – und von Robin Hood eine pompöse Feder.
Wechsel in stürmischen Zeiten
Erziehung
Andrea Friedrichs ist neue Leiterin im Familienzentrum Löwenzahn. Mit der WAZ sprach die Heilpädagogin über ihre Pläne und die Streiksituation in den...
Heiligenhauser Schüler am Rande des Wahnsinns
Schule
Einst waren sie Top-Manager, jetzt brauchen sie eine Therapie. Wie sie sich eine heile Welt vorgaukeln, zeigen die Kant-Schüler mit Bravour in „Top...
Heiligenhauser Kids lernen die Kunst des Graffitis
Kultur
Im Rahmen des Kulturrucksacks NRW konnten Jugendliche im Spielhaus Graffiti-Kunst lernen. Thomas Pischke zeigte in mehreren Workshops den Weg zu einem...
Besseres Internet in Heiligenhaus-Isenbügel gefordert
Technik
Beim Bürgerverein Isenbügel machen Bürgermeister und Wirtschaftsförderung aber Hoffnung auf ein schnelles Internet vor Ort.
Fotos und Videos
Top Dogs
Bildgalerie
Immanuel-Kant-Gymnaium
Sauerkraut mit weißen Bohnen
Bildgalerie
Dass isst der Pott
Kinderfest im "Club"
Bildgalerie
Fröhliche Spiele im...
article
1737490
Betroffenheit und Trauer
Betroffenheit und Trauer
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/heiligenhaus/betroffenheit-und-trauer-id1737490.html
2007-12-26 18:17
Heiligenhaus