Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 19°C
Soziales

Arbeitsmarkt ist stabil

28.06.2012 | 12:43 Uhr
Arbeitsmarkt ist stabil

1087 Heiligenhauser sind aktuell ohne Job. Der Bedarf an Arbeitskräften sinkt, dafür werden mehr Auszubildende benötigt.

1087 Heiligenhauser waren im Juni ohne Job. Das sind sechs mehr als im Mai und 13 mehr als im letzten Jahr. In Heiligenhaus meldeten sich in diesem Monat insgesamt 154 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit Velbert oder dem Jobcenter ME-aktiv arbeitslos, während 146 ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten.

Die Arbeitslosenquote in Niederberg sank von 7,7 Prozent im Mai auf aktuell 7,6 Prozent. Auch vor einem Jahr hatte die Arbeitslosigkeit im Juni 7,6 Prozent betragen. Aktuell sind in Velbert, Wülfrath und Heiligenhaus 5119 Männer und Frauen ohne Job, 86 weniger als im Mai, aber 24 mehr als im letzten Jahr.

Mehr Ausbildungsstellen

Im Juni meldeten sich insgesamt 740 Personen in Velbert, Wülfrath und Heiligenhaus neu oder erneut arbeitslos, das waren 215 weniger als im Mai und 329 weniger als im vergangenen Jahr. Auf der anderen Seite konnten in diesem Monat weitere 820 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden, das waren 182 weniger als im letzten Monat und 255 weniger als im Juni vor einem Jahr.

Der Bedarf an Arbeitskräften ist im Juni gesunken. Arbeitgeber aus Velbert, Wülfrath und Heiligenhaus meldeten in diesem Monat insgesamt 134 neue Stellen. Das waren 91 weniger als im Mai und 130 weniger als im letzten Jahr. Azubis werden allerdings mehr benötigt: Bis Ende Juni meldeten Wirtschaft und Verwaltung der Agentur für Arbeit Wuppertal bereits 486 Ausbildungsstellen für Velbert, Wülfrath und Heiligenhaus, das sind 48 Stellen oder 11 Prozent mehr als im letzten Jahr. Davon sind im Juni noch 141 Ausbildungsstellen frei.

Redaktion Heiligenhaus



Kommentare
Aus dem Ressort
Künstler war anwesend - Jürgen Becker gastiert in Heiligenhaus
Kultur
Der Kabarettist Jürgen Becker nimmt die Zuschauer mit auf einen Ausflug durch die europäische Kunstgeschichte mit röhrendem Hirsch und Popoklatsche für das liebe Jesuskind
Mit Sturmholz kann die Stadt Heiligenhaus kaum Kasse machen
WAZ pflanzt Bäume
Im Gegenteil: Die Qualität des Holzes leidet, das Entfernen der Bäume wird schwieriger und gefährlicher und verteuert sich deshalb. Verkauft wird das Holz aber trotzdem, vor allem Dingen an Privatleute mit Kamin oder Ofen. Die Preise sind maßvoll, versichert Förster Johannsen.
Bilder, die den Rahmen sprengen
Kunst
In der Dorfkirche Isenbügel in Heiligenhaus zeigt eine neue Ausstellung Werke des Künstlers Markus Lüpertz. Zur Vernissage am Freitag war er allerdings nicht anwesend.
Naturschutz mit tonnenschwerem Gerät am Abtskücher Stauteich
Umwelt
Am Abtskücher Stauteich in Heiligenhaus ging zwei Tage lang ein Amphibienfahrzeug auf Unkraut-Tauchstation: Das Raue Hornkraut muss raus, damit die Fische überleben können.
Seit zehn Jahren der Herr der Heiligenhauser Finanzen
Interview
Im August 2004 trat Michael Beck seinen Dienst an. Als Kämmerer muss er Geld sparen, als Kultur- und Schuldezernent will er es ausgeben. Klar, dass er dieses Dilemma privat in die Hände seiner Frau legt.
Fotos und Videos
Oldtimer-Ruhr-Ralleye
Bildgalerie
Lions Club Velbert...
Tag der Offenen Tür
Bildgalerie
Klinikum Niederberg
Kalt erwischt bei 15 Grad
Bildgalerie
Heiligenhaus
Heiligenhaus von oben
Bildgalerie
Aus der Luft