Action mit Waldkiste und Backform

Auch urtümliche Heckrinder zählen zu den Attraktionen im Naturschutzzentrum Bruchhausen.Foto:Judith Michaelis
Auch urtümliche Heckrinder zählen zu den Attraktionen im Naturschutzzentrum Bruchhausen.Foto:Judith Michaelis
Foto: Judith Michaelis
Was wir bereits wissen
Eine Übersicht der vielseitigen Osterferien-Angebote im Neanderland beweist: Landeweile hat hier keine Chance.

Kreis Mettmann..  Langeweile sollte während der Osterferien im Neanderland nicht aufkommen: Zahlreiche Workshops und Tagesprogramme vor der Haustür bieten Spannung, Naturerlebnis und Abenteuer für kleine Entdecker. Dabei können die Kids nicht nur viel über Eier und Ostern erfahren, sondern auch aktiv ihre Umgebung erkunden und kreativ werden.

Schlesische Ostereier

Besonders kunstvoll verzierte schlesische Ostereier gibt es bis zum 12. April im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen zu bestaunen. Zu sehen sind kunsthandwerkliche Meisterwerke aus der ständig wachsenden Sammlung des Hauses. Daneben bietet die Ausstellung einen Einblick in Osterbräuche aus aller Welt sowie leckere Koch- und Backrezepte rund ums Ei (www.oslm.de).

Das Ei und das Huhn

Wie es das Küken schafft, bei seiner Geburt die harte Eierschale zu durchbrechen, erfahren Kinder zwischen fünf und sieben Jahren am 2. April unter dem Motto „Das Ei und das Huhn“ im Naturschutzzentrum Bruchhausen in Erkrath. Mit etwas Glück sind sie sogar bei der Geburt eines Kükens dabei. Auf jeden Fall machen sich alle zusammen auf zur Oster-Eiersuche. Ältere von acht bis elf Jahren gehen am 7. April mit der neuen Waldkiste des Naturschutzzentrums auf Tour und erforschen, welche Tiere unter Rinden, alten Baumstämmen und im kleinen Weiher leben ( 02104 / 797989, www.naturschutzzentrum-bruchhausen.de).

Kinderkunstwoche

Wer sich künstlerisch betätigen möchte, ist richtig bei der Kinderkunstwoche im Wilhelm-Fabry-Museum in Hilden. Vom 30. März bis 2. April werden Kinder von sechs bis zwölf Jahren in kleinen Gruppen an Kunst und verschiedene Techniken herangeführt. Die Ergebnisse der Kinderkunstwoche werden am Ende der Aktion gezeigt und können dann mit nach Hause genommen werden (www.wilhelm-fabry-museum.de).

Abenteuernacht

Ein bewegungsreiches Programm bietet der Langenfelder Feriensport. Hier können Kids von sieben bis elf Jahren vom 11. bis 12. April bei der „Abenteuernacht“ Teamgeist beweisen und in einer Landschaft aus Sportgeräten „Gletscherspalten“ überwinden und Fallschirm springen. Beim „Action-Camp“ vom 7. bis 10. April gibt es Spaß und Spiel drinnen wie draußen: Kinder von sechs bis zehn Jahren können Hindernisse überwinden, hangeln und klettern und an Touren zur Kletterhalle teilnehmen (www.langenfeld.de).