Zeugnis-Verleihungen am Ende der Schullaufbahn

Noch vor Beginn der Sommerferien feiern alle Hattinger Schulen den Abschied ihrer Abschlussklassen. Ob mit dem Abitur oder der Mittleren Reife, für die Schüler beginnt mit der Vergabe der Zeugnisse ein neuer Abschnitt auf ihrem Lebensweg. Die Termine der Abschlussfeiern liegen dabei zeitlich eng beieinander – vom 17. bis zum 24. Juni.

Denn Auftakt machen die beiden Realschulen. Am Mittwoch, 17. Juni, werden den Schülern der zehnten Klassen der Realschule Grünstraße um 19 Uhr ihre Zeugnisse verliehen. Einen Tag später, am 18. Juni, zieht die Marie-Curie-Realschule um 18 Uhr nach. Dort erhalten 64 Schüler ihren Abschluss, die Mittlere Reife. Beide Schulen laden für die Zeugnisverleihung in die jeweilige Aula ein.

Das darauffolgende Wochenende dreht sich dann um die Abiturienten. In der Gesamtschule Hattingen findet die Verleihung der Abiturzeugnisse am Freitag, 19. Juni, um 17 Uhr, ebenfalls in der Aula, statt. Am selben Tag, zur selben Zeit, erhalten auch 87 Schüler des Gymnasiums Waldstraße ihre Zeugnisse. Beide Schulen haben ihren Abiball jedoch außer Haus organisiert – bei der Gesamtschule Hattingen findet er am 26. Juni auf der Burg Blankenstein und beim Gymnasium Waldstraße einen Tag später, am 27. Juni, in der Gebläsehalle statt. Dort werden in diesem Jahr drei Abibälle ausgerichtet. Bis zu 600 Gäste können von der Schule eingeladen werden. Auch bei Bochumer Schulen ist die Halle sehr beliebt – „man sollten deshalb immer ein Jahr vorher eine Anfrage stellen“, weiß Gunda Otholt. Sechs Anfragen liegen bereits für 2016 vor.

Das Gymnasium Holthausen hat beide Veranstaltungen zusammengefasst. Am 20. Juni bekommen 123 Abiturienten ihre Zeugnisse in der Hako Event Arena in Wuppertal und feiern dort im Anschluss ihren Abiball. Der Grund ist die Raum-Kapazität, da die Stufe in diesem Jahr sehr groß ist. Den Abschluss macht das Berufskolleg Hattingen. Dort feiern etwa 90 Erzieher, Kinderpfleger und Sozialhelfer am 24. Juni ab zehn Uhr ihren Abschluss.