Das aktuelle Wetter Hattingen 18°C
Hattingen

Wache als Weihnachtspräsent

19.06.2008 | 20:45 Uhr

Der Zeitplan steht für eine Inbetriebnahme der neuen Feuerwache im Dezember 2010 Die Politik hat ihren Wunschtermin gesetzt. ...

Alt, eng, unpraktisch - die derzeitige Feuerwache an der Friedrichstraße ist ein Auslaufmodell. Foto: Hans Blossey

... Und jetzt im Umwelt- und Verkehrsausschuss hören dürfen, dass es sogar klappen könnte mit der Inbetriebnahme einer neuen Hauptfeuer- und Rettungswache im Jahre 2010. Zwar ging es im nichtöffentlichen Teil der Sitzung zunächst einmal nur um Vorbereitungsmodalitäten für die Ausschreibungen. Allerdings: Die Verwaltungsspitze hat das zeitliche Verfahren so engmaschig verzahnt, dass eine Eröffnung der neuen Wache im Dezember 2010 durchaus realistisch erscheint. Und das, obwohl zurzeit noch nicht geklärt ist, wer den Neubau hochzieht und wie das Projekt finanziert wird.Letzter Stand der Dinge war im November 2007 die positive Einschätzung eines Arbeitskreises aus Rat und Verwaltung, der sich angesehen hatte, wie die Stadt Olpe das Problem gelöst hat. Dort ist 2006 eine Feuerwache "in überzeugender Qualität und Ausstattung im Werklohnstundungsmodell" entstanden. Dessen Vorteile für die Kommune: Eine private Vorfinanzierung senkt die Gesamtkosten. Generalunternehmer und Investor sind bei Ausschreibungen nicht an die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) gebunden.Was schon klar ist: Die neue Wache wird an der Nierenhofer Straße / Ecke Wildhagen gebaut. Und: Kurzfristig darf die Stadt 200 000 Euro für Planungskosten ausgeben, langfristig sind als Gesamtbaukosten sieben Millionen Euro in den Haushalt eingestellt. ul



Kommentare
Aus dem Ressort
Buschklinik vorbereitet auf Ebola
Afrika
Der Hattinger Verein Projekthilfe Dritte Welt rief die Station im kleinsten afrikanischen Land Gambia in der Stadt Jahaly ins Leben und unterstützt sie. Ein Ebola-Verdachtsfall erhärtete sich nicht. Die Mitarbeiter sind geschult, wissen jetzt, welche besonderen Hygienemaßnahmen sie beachten müssen.
Lungenkranke tauschen sich aus
Medizin
Tausende kamen zum siebten Symposium Lunge am Wochenende in der Gebläsehalle des Industriemuseums Henrichshütte in Hattingen. Veranstalter ist die Patientenorganisation Lungenempyhsem und COPD Deutschland. Betroffene schätzen Beratung und Austausch.
Nachdenkliche Lieder thematisieren Lebensvielfalt
Kultur
Singer und Songwriter Allan Taylor trat im Alten Rathaus in Hattingen auf. Er bot viele nachdenkliche Lieder. Er erzählt Geschichten von Menschen, die er in Bars oder Cafés oder einfach auf der Straße trifft.
Schlager konfrontiert mit Kriegsnotizen
Konzert
Eindrucksvoll war die Revue im Hattinger Industriemuseum. In der Gebläsehalle wurden Schlager aus der Kriegszeit mit Texten verbunden. Die Zuschauer waren berührt, erlebten die Bombenstimmung. Texte auch von Bertolt Brecht waren dabei.
Bunte Neidmasken zeigen Zungenpiercing
Kultur
Farbe war das Thema des Tags des offenen Denkmals. In Hattingen erklärte Lars Friedrich alles, was am Bügeleisenhaus Hattingen farbig ist. Einst war das Haus schwarz-weiß. Die Farbigkeit kam erst in den 1970er Jahren.
Fotos und Videos
Weinfest in Blankenstein
Bildgalerie
Hattingen
Tag des offenen Denkmals
Bildgalerie
Hattingen
Hattingen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft