Das aktuelle Wetter Hattingen 21°C
Straßenverkehr

Von Geld und Geduld

06.10.2012 | 09:00 Uhr
Von Geld und Geduld
Blankensteiner Straße.Foto: Svenja Hanusch

Hattingen.  Straßen NRW hat noch keine Mittel für Straßensanierungen in Hattingen.

Die kaputte Blankensteiner Straße und die Isenbergstraße sollen im Jahr 2013 saniert werden – das verkündete der Erste Beigeordnete, Dr. Frank Burbulla, dem Rat im Juni. Doch bis die Bauarbeiten endlich beginnen, kann es noch dauern.

„Ohne Geld ist das schwer zu machen – und darauf warten wir im Moment“, erklärt Karl-Josef Fischer vom Landesbetrieb Straßen NRW. „Wir haben einen Erhaltungsprogramm-Vorschlag aufgestellt, in dem auch die beiden Straßen in Hattingen eingetragen sind. Dieser Vorschlag liegt zurzeit dem Betriebssitz in Gelsenkirchen vor, dann muss der Vorschlag aber erst vom Landtag angesehen und bestätigt werden. Erst nach dieser Zusage können Zuweisungen erfolgen.“

Es wird damit gerechnet, dass dies „nach Verabschiedung des Haushalts voraussichtlich im Frühjahr 2013“ vorgenommen wird. „Vorher steht nicht fest, ob die Blankensteiner Straße und die Isenberg­straße saniert werden können und wenn ja, wann die Arbeiten dafür beginnen“, so Fischer.

Dies überrascht den Pressesprecher der Stadt, Thomas Griesohn-Pflieger, nicht. Er ist zuversichtlich: „Wir sind guter Dinge, dass wir im nächsten Jahr zumindest den Baubeginn verkünden können. Ich denke, dass der Landesbetrieb Straßen NRW Wort halten wird.“

Wie berichtet, hatte Burbulla die Führungsspitze des Landesbetriebs besucht und eine mündliche Zusage für die Sanierung erhalten.

Lene Lemmer

Kommentare
06.10.2012
12:30
Von Geld und Geduld
von rexhaiza | #3

vergochtes hattingen.

Funktionen
Aus dem Ressort
Rudern gegen Krebs
Benefizregatta
Bei einer Benefizregatta kann sich am 16. August jeder in die Riemen legen. Der Erlös aus dem Sport- und Familienfest fließt in ein medizinisches...
Hattinger Kinder lieben Butterbrote
Tag des Brotes
Die belegten Scheiben haben nicht nur am heutigen Tag des Brotes Konjunktur, sondern auch als gesunder, leckerer Happen in der Frühstückspause.
40 Jahre gemeinsames Training
Haus der Jugend
Reiner Ebenhoech, Harald Lubnau und Udo Fritz gründeten einst im Haus der Jugend die Taekwondo-Gruppe. Ihrer alten Heimat ist die längst entwachsen.
Mittelalterlicher Markt beim Maifest soll bleiben
Stadtfest
Stadtmarketing-Chef Georg Hartmann sagt, man denke aber über Optimierungen nach.
Feindtätigkeit in „Ludwig-Paula 5“
Kriegsende
Gerhard Wojahn erinnert sich an die Bombennächte in Hattingen und wie er davon erfahren hat – er hoffte auf Lebenszeichen seiner Angehörigen.
Fotos und Videos
Konzert
Bildgalerie
Klavierfestival Ruhr...
Feste in der City.
Bildgalerie
Hattingen hat´s
Maifest mit vielem Drumherum
Bildgalerie
Hattingen feiert
Mai-Demo auf dem Untermarkt.
Bildgalerie
Der Mai ist gekommen.
article
7167502
Von Geld und Geduld
Von Geld und Geduld
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/von-geld-und-geduld-id7167502.html
2012-10-06 09:00
Hattingen