Das aktuelle Wetter Hattingen 18°C
Hattingen

Visionen züchten im "Bildgehege"

27.08.2008 | 18:25 Uhr

Kunstverein lädt am Freitag zur Ausstellung mit Miriam Giessler und Hubert Sandmann ins Alte Rathaus ein Sie lassen vielleicht ihr Zwergkaninchen im Wohnzimmer im tierischen Gehege herumhopsen. ...

Weiße Hochsitze auf Stelzen? Oder steckt mehr hinter dem "großen Geschäft"? Foto: Udo Kreikenbohm

... Miriam Giessler und Hubert Sandmann packen ihre Arbeiten rein und züchten Kunst und Visionen in ihrem "Bildgehege".Als abgezäuntes Areal, in dem das Duo Installationen, Filme, Bilder und Entwürfe präsentiert, dient das Alte Rathaus. Dorthin lädt der Kunstverein am morgigen Freitag ein, wo Friedhelm Overbeck um 19 Uhr die Gäste begrüßen und Kurator Colmar Schulte-Goltz in die Ausstellung einführen wird.Bis 19. Oktober dürfen Bürger einen Blick hinter den Zaun werfen auf das, was hinter Fachwerk gehegt wird. So manches würden die Künstler gern frei laufen lassen, etwa "Das große Geschäft", das sie fürs Kulturhauptstadt-Jahr 2010 entwickelt haben für das Projekt "Behausungen - Zuhause".Noch steht es nur als Modell auf Stelzen, lauter kleine weiße Hochsitze mit Plastikschläuchen. Für jeden Ort züchten die Zwei, die seit zwölf Jahren zusammenarbeiten, etwas Neues, das in den öffentlichen Raum drängt. Manches hat sich andernorts schon draußen getummelt und zeugt nun drinnen davon als Modell.Grün spießt in einer Kugel, überall wächst und gedeiht es, gehen Samenkapseln und Weltenbilder auf. Gern setzen Giessler und Sandmann auf Tag- und Nachtwirkung. uli



Kommentare
Aus dem Ressort
Afrika mit Inklusionsprojekt erleben
Afrika-Projekt
Lebenshilfe Hattingen sucht noch Bürger für ihre abwechslungsreiche Afrika-Woche.
Alte Wache in Hattingen ist für Flüchtlinge gerüstet
Asyl II
Stadtvertreter klappen beim Rundgang durch die alte Feuerwache in Hattingen Betten aus und präsentieren einen guten Zustand, während Nachbarn im Garten werkeln.
Alte Feuerwache in Hattingen für Asylbewerber
Asyl
Die Stadt Hattingen rechnet mit einer Verdoppelung der jetzigen Zahl an Asylbewerbern auf knapp über 400. An der Friedrichstraße lassen sich am schnellsten und günstigsten Plätze schaffen.
Landwirtschaftsminister geht auf die Weide
Ökolandwirtschaft
Und kündigt den Ausbau der Ökolandwirtschaft an. Alfred Schulte-Stade, Bioland-Bauer vom Hattinger Schultenhof, möchte einen Aussichtsturm am Naturschutzgebiet anregen. Damit Bürger auf die Auerochsen und die geschützte Umgebung blicken können.
Bunte Luftballons und Schreibfedern aus Glas
Kemnader See
Karin und Michael Vetterkind haben einen Stand beim Zeltfestival Ruhr
Fotos und Videos
Rundgang in der Natur
Bildgalerie
Minister Remmel zu Gast
Die Erstklässler an den Grundschulen in Hattingen
Bildgalerie
Idötzchen 2014