Verein Digitalcourage kommt gerne

Zum wiederholten Mal fand in Hattingen jetzt der AKtiVCongrEZ: Aktivenkongress/Kreativkongress Netzgesellschaft des Vereins Digitalcourage statt, zu dem auch Vertreter des Chaos Computer Clubs kamen. Themen waren Datenschutz am Arbeitsplatz, Lobbyismus und Öffentlichkeitsarbeit, neue Trends beim Datensammeln und Auswerten, neue Protestformen für die Bewegung, neue Tools zur digitalen Selbstverteidigung, das Freihandelsabkommen „TTIP“, Reaktion auf immer neue Datenskandale, Aktionsformen und Daten in der Medizin. Ausrichter des Kongresses mit 50 Teilnehmern aus ganz Deutschland ist eben der Verein Digitalcourage mit Sitz in Bielefeld.

„Dass wir uns unter dem Dach des DGB-Bildungswerks wohlfühlen, ist sowohl Guido Brombach (Bildungsreferent DGB-Bildungswerk Hattingen, Anm. d. Red.), als auch den freundlichen Menschen im Haus zu verdanken“, so padeluun, Gründungsvorstand Digitalcourage e.V., Künstler und Netzaktivist, der nur unter Pseudonym auftritt.