Ursache von Frühlingsgefühlen

Der Duftstoff Hedion, fanden Forscher der Uni Bochum heraus, aktiviert den menschlichen Pheromonrezeptor, der in der Riechschleimhaut vorkommt. Daraus schließen sie, dass Menschen womöglich wie Tiere über Duftstoffe kommunzieren könnten, dass auch bei Menschen eine Pheromonwirkung wahrscheinlich ist, die sich vom Riechen unterscheidet. Hedion – nach dem griechischen Wort „hedone“ für Vergnügen, Genuss, Lust – hat eine zarte frische Jasmin-Magnoliennote, findet in vielen Parfüms Einsatz. Es aktiviert Hirnareale, die mit Emotionen, Gedächtnis, Antrieb in Verbindung gebracht werden. Und: Es aktiviert einen weiteren Bereich, der die Sexualhormonausschüttung reguliert. Jasmin und Magnolie: Beides wächst bei uns im Garten. Ich finde, beides riecht gut. Und wenn nun auch noch der Pheromonrezeptor das Seine tut: Da brauche ich mich über Frühlingsgefühle nicht zu wundern, oder? Und wenn mir die Frühlingsmüdigkeit nun aber doch in den Knochen steckt?! Da haben wir wohl nicht genug Magnolien und Jasmin gepflanzt . . .