Und so geht’s

1. Die Graupen fünf Minuten in Wasser kochen, in ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen.
2. Den gewaschenen Ochsenschwanz 60 Minuten in einem Topf kochen, gut bedeckt mit gesalzenem Wasser und gekörnter Gemüsebrühe. Die Suppe gut abschäumen.
3. Den Ochsenschwanz aus der Suppe nehmen, Fleisch von den Knochen lösen, in kleine Stücke schneiden. Brühe durch ein Sieb gießen.
4. Während der Ochsenschwanz weich gekocht wird, die Kartoffeln, das Suppengemüse und die Steckrübe schälen, putzen und in Würfel, Scheiben oder Stifte schneiden. Die Steinpilze etwa eine Stunde in kaltem Wasser quellen lassen.
5. 1,5 Liter Brühe in einen Topf geben, leicht salzen und pfeffern. Graupen, Kartoffeln und Ochsenschwanz zugeben und 20 bis 25 Minuten bei mittlerer Hitze garen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit Suppengemüse, Steckrübe und die vorbereiteten Pilze zugeben. Falls die Suppe zu dick ist, etwas Brühe nachfüllen, eventuell nachwürzen.
6. Die Suppe auf vorgewärmte Teller füllen, mit Petersilie garnieren – und genießen. Dazu passt ofenfrisches Baguette.