Tipps zum Radfahren im Ruhrgebiet

Ganz im Zeichen des Rades steht die aktuelle Ausgabe des Magazins „Metropole Ruhr“. Die Titelgeschichte „Industriekultur hautnah erfahren – Zum Radfahren ins Ruhrgebiet“ soll Lust machen auf Erkundungstouren in der Region. Breiten Raum nehmen dabei auch Hinweise zu Radwegen, Ausflugzielen und Reiseangeboten im Ennepe-Ruhr-Kreis ein. Ein Interview mit Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs, rundet das Schwerpunktthema ab.

Wie gewohnt liefert das Magazin auch Tipps und Beiträge zu Kultur, Tourismus, Gastronomie und Wirtschaft. Hier finden sich aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis das Henriette Davidis Museum in Wetter sowie das Infozentrum Geopark auf Zeche Nachtigall in Witten wieder.

„Metropole Ruhr“ erscheint viermal jährlich im Markt1-Verlag, liegt zwei Mal der Wochenzeitung „Die Zeit“ bei und wird darüber hinaus mit 100 000 Exemplaren an Orten wie Touristeninfos und Szenelokalen verteilt. Herausgeber sind der Regionalverband Ruhr und die Ruhr Tourismus GmbH.

Die aktuelle, 32-seitige Ausgabe steht auch als digitale Version auf www.magazin.metropoleruhr.de zum Download zur Verfügung.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE