Straßenbahn-Linie 308 fährt ab Sonntag wieder

Foto: Fischer / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Mit geänderten Abfahrtszeiten kann die Strecke bis Hattingen-Mitte genutzt werden.

Hattingen..  Gute Nachricht für alle Hattinger, die seit knapp zwei Wochen die Straßenbahnlinie 308 in Richtung Bochum nur noch über die Ersatzbusse nutzen können. Die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen (Bogestra) werden die Strecke bis Hattingen-Mitte ab Sonntag, 22. Februar, wieder mit der Straßenbahn befahren. Laut Bogestra-Sprecher Christoph Kollmann werden zum Betriebsbeginn am Sonntagmorgen die neuen Vario-Bahnen zum Einsatz kommen.

Die Bahnen werden veränderte Abfahrtzeiten haben, das sei nicht zu vermeiden. Da die Abstimmung mit den Dienstplänen der Fahrer noch andauere, können diese Zeiten erst zum Ende der Woche mitgeteilt werden. Eine Einschränkung für die Fahrgäste wird es bei den Haltestellen auf Bochumer Stadtgebiet geben: Zwischen den Haltepunkten Kesterkamp und Surenfeld können die hinteren Türen nicht benutzt werden, da die Bahnen für diese Stationen zu lang sind.

Auf Hattinger Stadtgebiet werden entlang der Strecke Baumschnittarbeiten durchgeführt. Die Bogestra und die Stadt Hattingen wollen diese Arbeiten bis Sonntag durchgeführt haben, damit der Straßenbahn-Betrieb problemlos wieder aufgenommen werden kann. Bis dahin fahren die Busse zwischen Hattingen-Mitte (Haltepunkt Busbahnhof) und Bochum-Linden. In den letzten Tagen wurden immer wieder Beschwerden geführt, die Umstiegssituation in Linden sei nicht optimal.

Dies sei leider so, bestätigt Pressesprecher Kollmann. Es sei aber die bestmögliche Verknüpfung zwischen Straßenbahn und Bus eingerichtet worden. Auf das Problem habe man durch eine Verlängerung der Umstiegszeit reagiert.