Straßen NRW saniert die L925 in Hattingen weiter

Ortseingang Niederwenigern: Hier hat die L925 (Burgaltendorfer Straße) besonders hohen Sanierungsbedarf.
Ortseingang Niederwenigern: Hier hat die L925 (Burgaltendorfer Straße) besonders hohen Sanierungsbedarf.
Foto: Funke Foto Services
In Niederwenigern wird im Frühsommer drei Monate lang auf der Isenberg- und auf der Burgaltendorfer Straße gearbeitet.

Hattingen..  Auf Niederwenigern kommen auch in diesem Jahr erhebliche Verkehrsbehinderungen zu. Grund dafür ist die weitere Sanierung der L925 (Isenberg- und Burgalten­dorfer Straße) durch den Landesbetrieb Straßen NRW. Zurzeit ist geplant, dass die Arbeiten im Mai beginnen und drei Monate andauern werden, so die Vorlage zum Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss, der am 10. Februar tagt.

Nachdem bereits in den vergangenen Jahren im Rahmen von Kanalbaumaßnahmen die Fahrbahn auf Streckenabschnitten erneuert wurde, folgen nun zwei weitere Teilstücke: die Isenbergstraße zwischen der Einmündung Am Kempel und dem Bahrenberg sowie die Burgaltendorfer Straße vom Abzweig Isenbergstraße bis zum Glückauf-Sportplatz.

In den meisten Bereichen wird die Fahrbahn-Oberfläche erneuert, zwischen Essener und Jugendherbergstraße muss wegen der großen Schäden aber auch der Fahrbahn-Unterbau neu gemacht werden. Diese Arbeiten sollen in den Sommerferien vorgenommen werden.

Die Stadtverwaltung hat sich ­bereits gemeinsam mit Polizei, Feuerwehr, dem Landesbetrieb Straßen NRW und den Verkehrsbetrieben EVAG und VER über die verschiedenen Verkehrsführungen während der Bauzeit abgestimmt. Für den Großteil der Arbeiten wird es eine halbseitige Fahrbahn­sperrung mit Ampelregelung geben.

Für die Arbeitssicherheit ist es indes erforderlich, die Fahrspurbreite auf 2,20 Meter einzuengen – deshalb wird es während der gesamten Bauzeit ein Durchfahrverbot für Lkw geben, die weiträumig umgeleitet werden. Für den Linienverkehr, Einsätze des Rettungsdienstes und der Feuerwehr werden Sonderregelungen getroffen.

Zudem sind zwischen Essener und Jugendherbergstraße weitere Beschränkungen vonnöten. Auch hier ist eine halbseitige Fahrbahnsperrung mit Ampelregelung geplant, allerdings wird die Zufahrt von der Essener in die Burgaltendorfer Straße gesperrt. Hier kommt die Verkehrsführungs-Regelung für die Mauritiuskirmes zum Tragen, die Einbahnregelung im Abschnitt der Isenbergstraße wird aufgehoben.

Abstimmung mit der Feuerwehr

„Die Arbeiten in diesem Abschnitt werden in enger Abstimmung mit der Feuerwehr geplant und ausgeführt, so dass die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Niederwenigern ständig sichergestellt ist“, erklärt die Stadt in der Verwaltungsvorlage.

Das Aufbringen der Deckschicht auf die Fahrbahn wird an zwei Wochenenden, jeweils unter Vollsperrung, durchgeführt. Hierfür werden Umleitungen über die Winzermark und die Hombergsegge eingerichtet.