Sprechstunde rund um das Gedächtnis

Viele Menschen klagen über Konzentrationsstörungen und Gedächtnisprobleme, manchen plagt daher die Sorge, ob es sich um Folgen einer ernsthaften Erkrankung handelt. Dann ist es hilfreich, ein kostenloses ärztliches Beratungsangebot bei der Alzheimer Gesellschaft nutzen zu können. Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist Kostenträger.

Auch für Angehörige kann es ein erster Schritt sein auf dem Weg, herauszufinden, welche Ursache die wahrgenommenen Veränderungen des Partners oder der Eltern haben können und wie es dann weitergehen kann. Es gibt beim Verdacht einer Demenzerkrankung gute Gründe dafür, sich rechtzeitig zu informieren und sich dann gegebenenfalls auch behandeln zu lassen.

Die Alzheimer Gesellschaft weist darauf hin, dass die Gedächtnissprechstunde jetzt an einem anderen Wochentag stattfindet. Der nächste Beratungstermin ist am Dienstag, 10. Februar, in den Räumen der Alzheimer Gesellschaft an der Oststraße 1. Die Sprechstunde kann von 14.30 bis 16 Uhr besucht werden. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich, sie hilft aber, Wartezeiten zu vermeiden. Weitere Auskünfte oder Anmeldungen sind möglich unter 685 620.