Seniorenheim in Welper ist norovirusfrei

„Wir sind norovirusfrei“, freut sich Ursula Champignon, Leiterin des Emmy-Kruppke-Seniorenheims in Welper. Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt in Schwelm dürften ab sofort Besucher das Haus wieder betreten. Um ganz sicherzugehen, hat die Leiterin des Hauses länger als 72 Stunden gewartet, bis sie Entwarnung gibt. Virusfrei sei das Haus seit voriger Woche.

Einige Bewohner seien noch etwas schlapp, räumt die Heimleiterin ein. Aber alle hätten die hochansteckende Darmerkrankung gut überstanden. Wie berichtet, waren laut Kreisverwaltung zu Spitzenzeiten der Erkrankung insgesamt 73 Bewohner und 19 Mitarbeiter betroffen. Seit Weihnachten grassierte das Virus. Ein Schild am Eingang bat Besucher, sich vom Haus fernzuhalten. Es wird jetzt durch einen anderen Hinweis ersetzt, der die Besucher bittet, besonders auf Hygiene zu achten und die Hände zu desinfizieren. Außerdem sollten Gäste fernbleiben, falls sie selbst Symptome zeigen, um keine neuen Viren einzuschleppen.

Denn: „So etwas wollen wir nicht noch einmal erleben“, versichert Ursula Champignon.