Reschop Carré: 23-Jähriger mit Glasflasche am Kopf verletzt

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Karneval: Polizei zieht positive Zug-Bilanz.

Hattingen..  Zu einer schweren Auseinandersetzung unter Karnevalisten kam es am Montagabend am Reschop Carré: Wie die Polizei berichtet, gerieten sechs oder sieben weibliche und männliche Jugendliche aneinander. Ein 23-jähriger Hattinger versuchte, den Streit zu schlichten und wurde dabei von einer der beteiligten Personen mit einer Glasflasche ange­griffen und am Kopf verletzt. Polizisten stellten eine Gruppe tatverdächtiger Personen am Busbahnhof und notierten sich die Personalien. Weitere Ermittlungen dauern zurzeit an.

Dagegen meldet die Polizei vom Rosenmontagszug in Holthausen keine größeren Vorkommnisse. Während der Veranstaltung, bei der 32 Polizeibeamte im Einsatz waren, sei es infolge von Alkoholkonsum zu kleineren Auseinandersetzungen gekommen, so der Polizeibericht am Dienstag. Es wurden elf Personen zur Vernichtung ihrer mitgebrachten alkoholischen Getränke aufgefordert, drei Personen in Gewahrsam genommen, sechs Platzverweise ausgesprochen und eine Strafanzeige angeordnet.