Plätze für Auszubildende mit Nachhilfebedarf frei

Auszubildende mit Nachhilfebedarf können bei der Agentur für Arbeit kostenfrei Ausbildungsbegleitende Hilfen beantragen. Sie müssen ihren Förderbedarf plausibel machen (schlechte Klassenarbeiten, Probleme im Betrieb, Lese-Rechtschreibschwäche, fehlende Mathematikkenntnisse).

Der Unterricht wird in allen beruflichen sowie in den Grundlagenfächern Mathematik und Deutsch erteilt. Die Förderung erfolgt individuell. Für drei bis acht Stunden pro Woche werden die Auszubildenden entweder in Kleingruppen oder einzeln unterrichtet. Die Förderung übernehmen erfahrene Handwerker, Ausbilder und Lehrer. Der Unterricht wird entweder nach der Berufsschule oder nach der Arbeit jeweils in Absprache mit dem Auszubildenden angeboten.

Aktuell werden 14 Auszubildende auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Somit werden ab Juni/Juli 2015 wieder 14 Plätze frei. Auszubildende mit Nachhilfebedarf sollten sich bereits jetzt nach einem Platz erkundigen, da die Plätze immer nur begrenzt angeboten werden können.

Der Förder-und Stützunterricht richtet sich an alle Auszubildenden und wird durch die Agentur für Arbeit Hagen finanziert. In Hattingen werden die ausbildungsbegleitenden Hilfen von HAZ Arbeit und Zukunft angeboten. Dort beantwortet Andrea Bufe unter 02324/591190 weitere Fragen.