Das aktuelle Wetter Hattingen 12°C
Ihr Tipp – unser Thema

Papiercontainer auf Abwegen

09.10.2012 | 23:00 Uhr
Papiercontainer auf Abwegen
Foto: Joachim Haenisch

Hattingen.  Ihr Tipp – unser Thema: Seit Wochen blockiert der Müllbehälter den Bürgersteig an der Nordstraße. Besonders Menschen mit Gehhilfen haben Schwierigkeiten.

Als unser Leser Jürgen Thies vor einigen Wochen seine Wohnung in der Nordstraße verließ, staunte er nicht schlecht. Ein Papiercontainer stand mitten auf dem Gehweg. Zuvor haben immer zwei Container in einer, dafür vorgesehen Box, einige Meter weiter gestanden.

„Die haben Altglas- und Altpapier-Container gegen einen einzigen ausgetauscht und ihn auf den Bürgersteig gestellt“, sagt Thies. Dass es sich offenbar nicht um ein Versehen der Müllabfuhr handele, habe er schnell gemerkt. „Es war offensichtlich, dass der neue Container ein anderer Bautyp ist, der gar nicht in die Box hereinpasst.“

Falscher Container-Typ

Bei genauerem Hinsehen erkannte Jürgen Thies, dass man den neuen Container nur von vorne leeren kann, im Gegensatz zu dem alten, der von oben geleert wird. Der Anwohner glaubt nun, dass der Container bewusst so abgestellt worden sein könnte, aus Bequemlichkeit, um beim Entleeren besser mit dem Müllfahrzeug heranzukommen.

Das Problem sei aber, dass der neue Container nun mitten im Weg stehe und den Fußgängern das Passieren des Bürgersteigs erschwere. „Es ist ja nicht so, dass es nicht nur unschön aussieht. Menschen, die zum Beispiel auf einen Rollstuhl, einen Rollator oder eine andere Gehhilfe angewiesen sind, bekommen echte Probleme“, macht Jürgen Thies seinem Ärger Luft. Von mehreren Anwohnern habe er schon Beschwerden über den unliebsamen Müllcontainer gehört.

Auf Nachfrage dieser Zeitung konnte man sich bei der Stadt auf den Container auf Abwegen auch keinen Reim machen. Versprach aber sich der Sache anzunehmen und darum zu kümmern. „Es ist wirklich schwer zu sagen, was da vorgefallen ist“, sagt Stadtsprecher Thomas Griesohn-Pflieger. „Wir sind ja nicht diejenigen, die die Papiercontainer leeren.“ Darum müsste nun erst einmal geprüft werden, wie es dazu kommen konnte.

Dass der Container bewusst so abgestellt wurde, könne er sich allerdings beim besten Willen nicht vorstellen. Seine Theorie: „Es hört sich für mich eher danach an, als ob hier ein Fehler vorliegt und ein Mitarbeiter einen falschen Container angeliefert hatte.“ Da dieser dann nicht in die, dafür vorgesehene, Box passte, habe man ihn möglicherweise notgedrungen auf dem Bürgersteig abgestellt, so Griesohn-Pflieger.

Daniel Roeschies


Kommentare
Aus dem Ressort
Von Hasen und bunt bemalten Eiern
Kunst
In der Galerie „Lebende Kunst“ zeigen Künstler ihre Interpretation der Osterdekoration: von filigran gestalteten Wachseiern bis zu bemalten Straußeneiern und Hasen in verschiedensten Ausführungen.
Ostern, marsch, marsch
Freizeit
Zu Fuß, zu Pferd oder auf dem Fahrrad: Die WAZ Hattingen hat drei Experten nach schönen Touren im Umland gefragt. Und stellt ihre Vorschläge vor – darunter eine Wanderung von Burg zu Burg.
Elfringhauser vereint im Heimatgedanken
Porträt
Volker Schlickum lebt in und für Elfringhausen. Er schätzt das Miteinander und bedauert das Fehlen von Fördermitteln in dem Hattinger Stadtteil.
Frauenberatung meldet steigende Fallzahlen
Soziales
In Hattingen gab es im Jahr 2013 ein Viertel mehr Beratungen als im Vorjahr. Die Angebote sollen ausgebaut werden. Allerdings fehlen derzeit geeignete Räume.
Handliches Herzstück Hattingen
Lesestoff
Tourist-Info-Mitarbeiterin Gisela Jenk bringt neuen Reiseführer heraus.
Fotos und Videos
Frohe Ostern!
Bildgalerie
Hattingen
Der Sommer wird bunt!
Bildgalerie
Hattingen / Sprockhövel
Kinder erforschen das Weltall
Bildgalerie
Kosmoskids
Singer Songwriter Session
Bildgalerie
Konzert