Online für das Geonetzwerk abstimmen

Mit ein bisschen Glück landet das „Geonetzwerk.metropoleRuhr“, an dem der Ennepe-Ruhr-Kreis beteiligt ist, beim Finale des e-Government-Preises des Bundes auf dem Siegertreppchen. Bereits vor der Preisverleihung am Mittwoch, 24. Juni, ist das Projekt in der Kategorie „Erfolgreichstes Kooperationsprojekt 2015“ unter den Top 4. Ein zweiter Erfolg wäre in der Kategorie „Publikumsliebling 2015“ möglich. Voraussetzung hierfür: möglichst viele Stimmen bei der aktuell laufenden Wahl im Internet.

Das Geonetzwerk bündelt die Geo-Informationen der elf kreisfreien Städte und vier Kreise der Metropole Ruhr und erleichtert den Zugriff. Damit verbunden sind Vorteile für regionale Planungen und Projekte von Verwaltung, Wirtschaft, Tourismus, Verbänden. Die lange Zeit umständliche Suche auf verschiedenste Internetseiten wird durch wenige Klicks auf das vom Regionalverband Ruhr betreute Portal ersetzt. In diesem Jahr hatte sich das Gemeinschaftsprojekt neben zahlreichen anderen Bewerbern in der Kategorie „Erfolgreichstes Kooperationsprojekt 2015“ um eine Auszeichnung beworben. Wer das „Geonetzwerk.metropoleRuhr“ auf dem Weg zum Publikumspreis unterstützen möchte, der kann unter www.egovernment-wettbewerb.de im Bereich „Online-Voting“ seine Stimme abgeben.