Das aktuelle Wetter Hattingen 13°C
Caritas

Neues Leben im alten Haus

22.01.2015 | 18:56 Uhr
Neues Leben im alten Haus
Das Gebäude der Caritas an der Bahnhofstraße in Hattingen ist renovierungsbedürftigFoto: Olaf Ziegler

Hattingen.   Caritas bleibt nach Verkauf als Mieter im Gebäude an der Bahnhofstraße,das dringend renoviert werden muss. Pflegedienst richtet Büro ein

Der Besucher ist geblendet von Stuck und Deckenmalerei und wird gleich im Foyer von einem Riesenkamin empfangen. Doch der Prunk des alten Caritas-Gebäudes hat auch Schattenseiten. Die Veranda auf der Rückseite wird durch Pfeiler abgestützt, Teile des Geländers sind abgebrochen. Die alte Villa muss dringend renoviert werden.

Eine Aufgabe für die neue Besitzerin, die – wie berichtet – der Kirchengemeinde St. Peter und Paul das Haus am Wochenende abgekauft hat. Caritas-Direktor Dominik Spanke freut sich, dass das Gebäude an eine Investorin gegangen ist, die es nicht selbst nutzen möchte. Der das alte Haus am Herzen liege. Zehn Interessenten habe es gegeben, die sich die Räume an der Bahnhofstraße angesehen haben, in denen die Caritas seit Jahrzehnten als Mieterin untergebracht ist. Sie kann weiter dort bleiben. Der aktuelle Mietvertrag läuft erst 2016 aus. Spanke geht davon aus, dass sich die Caritas mit der neuen Besitzerin einigen wird. Und dass die Miete sich vermutlich erhöht, denn an dem Haus gebe es einiges zu tun. „Und die jetzige Miete entspricht dem Zustand des Gebäudes.“

Durch manches Fenster zieht es wie Hechtsuppe. Eine Verwaltungsmitarbeiterin sitzt mit einer warmen Decke um die Beine. So schön der weit über hundert Jahre alte Bau ist – „ein energetisches Passivhaus lässt sich daraus nicht machen“, sagt Spanke. Lange hat die Caritas nach einem neuen Gebäude Ausschau gehalten, in das sie mit ihren Angeboten umziehen könnte. Und dabei auch die alte Stadtbücherei besichtigt. Ein passendes Haus war nicht dabei. 500 Quadratmeter bietet das Gebäude an der Bahnhofstraße, das viele Menschen mit der Caritas verbindet. Mindestens 300 hätte ein Objekt haben müssen.

Ein Haus will die Caritas inzwischen nicht mehr kaufen, sondern Energie und neue Angebote in das angestammte Gebäude stecken. Ein Müttercafé in Verbindung mit der Schwangerenberatung ist bereits installiert. Ein Kellerraum wird derzeit hergerichtet für einen Pflegedienst. Die Kleiderkammer daneben bleibt. Die Mitarbeiterinnen bereiten derzeit einen Basar vor. Ein kompletter Pflegedienst lässt sich nicht unterbringen, doch das ist auch nicht geplant. Benötigt wird nur ein Büroraum, von dem aus die Pflegekräfte ihre Hattinger Kunden aufsuchen können.

Ausziehen sollen im Sommer Pfadfinder und andere katholische Jugendgruppen, die sich jetzt noch in der oberen Etage treffen. Im Moment rücken alle etwas zusammen. Und arbeiten daran, dass möglichst viel neues Leben und neue Angebote einziehen.

Brigitte Ulitschka

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Er schleift Gleise im Akkord
Bildgalerie
Schleifwagen
Zahngesundheit im Alter
Bildgalerie
Altstadtgespräch im Alten...
Reportage mit Hufschmied Thorsten Zippler aus Oberstüter
Bildgalerie
Handwerk Hufschmied
Reportage in der Backstube Nieland
Bildgalerie
Handwerk Bäckerei
article
10264747
Neues Leben im alten Haus
Neues Leben im alten Haus
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/neues-leben-im-alten-haus-id10264747.html
2015-01-22 18:56
Hattingen