Nachtwächter erläutert Roman-Schauplätze

Jan Zweyer wird in Hattingen im Alten Rathaus aus seinem Buch lesen, anschließend gibt’s eine Nachtwächterführung.
Jan Zweyer wird in Hattingen im Alten Rathaus aus seinem Buch lesen, anschließend gibt’s eine Nachtwächterführung.
Foto: Fischer
Zur Premierenlesung von Jan Zweyers Mittelalter-Trilogie gibt es ein Begleitprogramm.

Hattingen..  1300 Seiten sind es schlussendlich geworden. „Zu viel für einen Roman“, fand Autor Jan Zweyer und machte eine Trilogie daraus: „Das Haus der grauen Mönche - Das Mündel“, so heißt der erste Teil seiner Familiensaga, der ab dem 15. Juni 2015 erhältlich ist.

Zur Veröffentlichung des ersten Bandes kommt der Herner Autor zum Schauplatz seiner Geschichte: Am 23. Juni 2015 findet um 19 Uhr im Alten Rathaus am Untermarkt die Premierenlesung statt.

„Ich hatte die große Hoffnung die Lesung dort halten zu dürfen, weil einige Szenen im Buch genau hier spielen“, gibt Zweyer zu. Auch Georg Hartmann vom Stadtmarketing, das die Lesung gemeinsam mit der VHS und dem Kulturbüro organisiert, war von der Idee, den historischen Roman in geschichtsträchtiger Atmosphäre vorzustellen, sofort begeistert. „Und wir haben uns noch etwas Besonderes für die Gäste an diesem Abend ausgedacht“, erzählt Hartmann. So führt eine Stunde vor der Lesung, also um 18 Uhr, der Hattinger Nachtwächter alle interessierten Gäste im Rahmen eines Rundgangs durch die Innenstadt und somit an einige Handlungsorte des ersten Bandes.

Vom Titel bis zur Handlung – man muss nicht zwischen den Zeilen lesen, um den deutlichen Bezug zu Hattingen im Roman zu finden: Das Haus der grauen Mönche hat es im späten Mittelalter wirklich in der Innenstadt gegeben. Nur wo es sich genau befunden hat, ist nicht überliefert. Zweyer weiß aber: „Wahrscheinlich direkt am Südrand des Kirchplatzes oder weiter an der Emsche.“

Protagonist von Zweyers Saga ist Waisenjungen Jorge, der nur überlebt, weil Bettelmönche ihn aufnehmen. Die sind aber nicht nur einigen Bürgern ein Dorn im Auge. Bald freundet Jorge sich mit der Kaufmannstochter Marlein an, bringt ihr Lesen und Schreiben bei – zum Missfallen ihrer Familie. So gerät der Waisenjunge mehr und mehr zwischen die Fronten von weltlichen und kirchlichen Machthabern.

Der Vorverkauf für die Karten zur Premierenlesung startet heute. Für den Preis von fünf Euro sind die Eintrittskarten beim Stadtmarketing an der Tourist-Information am Haldeplatz erhältlich. Die Anzahl ist auf 80 begrenzt.