Nabu lädt zum praktischen Naturschutz

Zu einer praktischen Naturschutz-Aktion in die Ökozelle „Hölter Kamp“ in Holthausen lädt der Naturschutzbund Hattingen am kommenden Samstag, 21. Februar, ein. Dort entsteht auf einer Obstwiese ein Mosaik von Kleinstlebensräumen. Am Samstag geht es darum, einige Obstbäume zu beschneiden und einige Meter „durchgewachsene“ Hecke auf den Stock zu setzen. Laut Nabu sind auch Helfer ohne Vorkenntnisse willkommen. Wer hat sollte Bügel- und Handsäge, Astschere und Spaten mitbringen. Arbeitshandschuhe sind wichtig und festes Schuhwerk auch. Der Einsatz findet ab 9 Uhr statt. Treffpunkt ist der Wendehammer am Ende der Straße Am Schlangenbusch.

Am Montag, 23. Februar, wird Dr. Britta Kunz die Biologische Station im Ennepe-Ruhr-Kreis vorstellen. Die Biologische Station arbeitet für den Natur- und Landschaftsschutz. Über die Themen und Programme wird die Leiterin der Biologischen Station EN ab 19 Uhr im Bürgertreff Blankenstein, Marktplatz 3, berichten.