Das aktuelle Wetter Hattingen -1°C
DGB

„Mach meinen Kumpel nicht an!“

09.10.2012 | 18:00 Uhr
Funktionen
„Mach meinen Kumpel nicht an!“
Foto: Kitschenberg

Hattingen.  Wettbewerb des Deutschen Gewerkschaftsbundes gegen Rassismus für Berufsschüler und Jugendliche in Ausbildung. Teilnahmeschluss im Januar 2013.

Zum siebten Mal schreibt der gewerkschaftliche Verein „Mach meinen Kumpel nicht an!“ den Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ 2012/2013 aus. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen und Jugendliche, die sich in einer beruflichen Ausbildung befinden.

Gesucht werden Beiträge gegen Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Rechtsextremismus und für Gleichbehandlung mit Bezug zu Berufsschule, Berufskolleg oder zur Arbeitswelt.

„Um Vorurteilen wirksam zu begegnen, müssen wir Brücken des Verstehens bauen – nicht nur zwischen Institutionen, sondern vor allem zwischen Menschen. Genau darum geht es beim Wettbewerb“, so DGB Regionsvorsitzender Michael Hermund. „Ausgrenzung und Rassismus haben in der Arbeitswelt nichts verloren. Hier geht es um das kollegiale Miteinander. Auch der diesjährige Wettbewerb soll zeigen, wo dies besonders gut gelingt.“

Die besten Beiträge werden mit Geldpreisen prämiert, daneben gibt es außerdem noch einen Sonderpreis der DGB Jugend NRW.

Einmalig in diesem Jahr werden zwei weitere Preise zum Thema „Verwischte Spuren – Würde und Widerstand im Alltag“ verliehen. Die gemeinsame Initiative des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und des Kumpelvereins erinnert an die Besetzung von Gewerkschaftshäusern und die Inhaftierung von Gewerkschaftern durch Nationalsozialisten am 2. Mai 1933.

Der Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 31. Januar 2013. Mehr Infos zum Wettbewerb im Internet auf www.gelbehand.de/wettbewerb.

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Geistesblitze und Gedankensprünge
Kabarett
Martin Zingsheim handelt im „Kopfkino“ Absurditäten ab und Themen vom Schutz vor Terroristen übers Medienzeitalter bis zum Geschlechterverhältnis.
FUM-Nächte gehen ins 13. Jahr
Fußball und Musik
Fußball-Abend für Jugendliche in Welper ist ein Erfolgsprojekt.
Nachts auf Entdeckertour im Museum
Stadtmuseum
Kinder folgen mit der Taschenlampe Steinen und lernen die Geschichte Hattingens kennen.
Anklage: Verwahrlosung der Kinder
Soziales
Mutter von zehn Kindern und ihr Lebensgefährte müssen sich verantworten. Amtsgericht Hattingen gibt Eltern eine zweite Chance statt Strafe.
L 70 n: Klageverfahren werden in diesem Jahr abgeschlossen
Hauptstraße
SPD fordert Tempo 30 auf der Hauptstraße.
Fotos und Videos
Kindheitserinnerungen bei der Awo Holthausen
Bildgalerie
Vereine und Verbände
Walzwerk-Modell der Henrichshütte Hattingen
Bildgalerie
Industriemuseum
article
7179866
„Mach meinen Kumpel nicht an!“
„Mach meinen Kumpel nicht an!“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/mach-meinen-kumpel-nicht-an-id7179866.html
2012-10-09 18:00
Hattingen