Das aktuelle Wetter Hattingen 12°C
DGB

„Mach meinen Kumpel nicht an!“

09.10.2012 | 18:00 Uhr
„Mach meinen Kumpel nicht an!“
Foto: Kitschenberg

Hattingen.  Wettbewerb des Deutschen Gewerkschaftsbundes gegen Rassismus für Berufsschüler und Jugendliche in Ausbildung. Teilnahmeschluss im Januar 2013.

Zum siebten Mal schreibt der gewerkschaftliche Verein „Mach meinen Kumpel nicht an!“ den Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ 2012/2013 aus. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen und Jugendliche, die sich in einer beruflichen Ausbildung befinden.

Gesucht werden Beiträge gegen Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Rechtsextremismus und für Gleichbehandlung mit Bezug zu Berufsschule, Berufskolleg oder zur Arbeitswelt.

„Um Vorurteilen wirksam zu begegnen, müssen wir Brücken des Verstehens bauen – nicht nur zwischen Institutionen, sondern vor allem zwischen Menschen. Genau darum geht es beim Wettbewerb“, so DGB Regionsvorsitzender Michael Hermund. „Ausgrenzung und Rassismus haben in der Arbeitswelt nichts verloren. Hier geht es um das kollegiale Miteinander. Auch der diesjährige Wettbewerb soll zeigen, wo dies besonders gut gelingt.“

Die besten Beiträge werden mit Geldpreisen prämiert, daneben gibt es außerdem noch einen Sonderpreis der DGB Jugend NRW.

Einmalig in diesem Jahr werden zwei weitere Preise zum Thema „Verwischte Spuren – Würde und Widerstand im Alltag“ verliehen. Die gemeinsame Initiative des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und des Kumpelvereins erinnert an die Besetzung von Gewerkschaftshäusern und die Inhaftierung von Gewerkschaftern durch Nationalsozialisten am 2. Mai 1933.

Der Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 31. Januar 2013. Mehr Infos zum Wettbewerb im Internet auf www.gelbehand.de/wettbewerb.



Kommentare
Aus dem Ressort
Der Pferdeflüsterer aus dem Rauendahl
Tiere
An der Hattinger Nordspitze in Winz-Baak liegt der Tierschutzhof im Ruhrtal. Winfried Kaiser hat sich dort einen Lebenstraum erfüllt - er rettet Pferde und Hunde vor dem Tod.
Im St.-Maritius-Seniorenheim wohnen jetzt Mini-Schafe
Seniorenheim
Agnes, Agathe und Anton grasen im Garten und erfreuen die Bewohner und ihre Besucher.
Hattinger will in die Liveshow von „Rising Star“
TV-Show
Andre Roszewicz (24) aus Hattingen muss noch eine Abstimmung im Intenet gewinnen, dann darf er im Fernsehen auftreten: bei der Musikshow „Rising Star“.
BAP wie aus tausendundeiner Nacht
Zeltfestival
Unplugged-Konzert begeistert rund 3000 Gäste beim Zeltfestival Ruhr. Hits, die „Lieschen Müller“ kennt, fehlten nicht, kamen aber ganz anders daher.
In den Stadtteilen bleibt es duster
Straßenbeleuchtung
AVU: Übertragungsfehler ist behoben, Zeiten für die Einschaltung der Laternen wurden angepasst. Dennoch blieb die Straßenbeleuchtung trotz Dunkelheit aus.
Fotos und Videos
Niedecken "Unplugged" im Zelt
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Anke Engelke und Co. unterhalten bestens
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Mercedestreffen Henrichshütte Hattingen
Bildgalerie
Schöne Sterne
Impressionen aus den Gethmannschen Garten in Blankenstein
Bildgalerie
Stadtteile