Linke-Fraktion verliert zwei Mitglieder

Die Stadtverordneten Gunnar Hartmann (Die Linke) und Sascha Kur­sawe (Piratenpartei) haben am Donnerstag die Hattinger Ratsfraktion der Linkspartei verlassen. Grund: „Das Vertrauensverhältnis ist nachhaltig beschädigt“, erklärt Hartmann in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Kursawe greift darin Fraktionschef Friedhelm Knippel an: Finanzangelegenheiten seien nicht transparent gehandhabt, wichtige Themen der Piratenpartei eher vernachlässigt worden. „Dies ist für mich untragbar.“ Eine weitere Zusammenarbeit sei nicht möglich.

Monatelange Unstimmigkeiten hätten letztendlich zu dieser Entscheidung geführt. Kursawe dazu: „Eine Fraktion, in der man über Selbstverständlichkeiten Beschlüsse fassen muss, die dann am Ende vom Vorsitzenden trotzdem umgangen oder gar nicht erst umgesetzt werden, ist kein ordentliches demo­kratisches Organ.“

Ab sofort werden Hartmann und Kursawe die Fraktion „Linke-Piraten“ bilden. Sie freuen sich, dass sie weiter zusammenzuarbeiten können. „Wir werden uns nun auf eine verantwortungsvolle, transparente Sozialpolitik konzentrieren und somit vernünftig politisch arbeiten können“, erklärt Gunnar Hartmann in der Pressemitteilung.

Die verbliebene Fraktion der Linkspartei besteht aus Friedhelm Knippel und Marko Happich.