Licht leuchtet für verstorbene Kinder

Foto: WR

Hattingen..  Der Hattinger Verein für Trauerarbeit beteiligt sich am weltweiten Kerzenleuchten zum Gedenken an alle verstorbenen Kinder.

Der Gedenktag findet am Sonntag, 12. Dezember, um 18 Uhr in der Kreuzkirche Witten, Lutherstraße 6-10, statt.

„Wir erinnern uns an die verstorbenen Kinder bei uns und wenden unseren Blick den Kindern zu, die in anderen Kontinenten und Ländern gestorben sind“, sagt Pfarrerin Annedore Methfessel, Geschäftsführerin im Verein für Trauerarbeit.

In den USA leuchten seit 1996 Kerzen, in Deutschland seit 1999. Am zweiten Sonntag im Dezember gedenken verwaiste Eltern ihrer verstorbenen Kinder. Um 19 Uhr stellen sie brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle die Welt umringt.

Seelsorgerin Birgit Schäfers, die als verwaiste Mutter mehrere Trauergruppen leitet, bereitet den Gottesdienst vor.