Das aktuelle Wetter Hattingen 11°C
Kreishandwerkerschaft

Konjunktur im Handwerk weiter erfreulich

09.10.2012 | 21:00 Uhr
Konjunktur im Handwerk weiter erfreulich
Johann PhilippsFoto: Gatzmanga

Hattingen.  Das zeigte eine Firmen-Umfrage der Kreishandwerkerschaft. 86 Prozent der Befragten erwarten positive Entwicklung.

„Die Konjunktur im Ruhr-Handwerk befindet sich auf weiterhin sehr erfreulichem Niveau. Die Geschäftslage bewerten 85 Prozent der Unternehmen aktuell mit gut oder befriedigend.“ Das erklärte Kreishandwerksmeister Johann Philipps bei der Vorstellung des Konjunkturberichts Herbst 2012.

Wie auch sein Stellvertreter Frank Flörecke aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis betonte, zeigten sich in einzelnen Bereichen rückläufige, allerdings nicht besorgniserregende Ergebnisse. Bei den Erwartungen hinsichtlich der kommenden Monate ist eine Zurückhaltung spürbar. Die Einschätzungen belegen dennoch, dass unsere Betriebe optimistisch in die Zukunft schauen und an sich glauben“.

85 Prozent der Befragten charakterisieren ihre Geschäftslage derzeit mit „gut“ oder „befriedigend“. Gegenüber dem Herbst des Jahres 2011 ist das ein leichter Rückgang um 3 Prozentpunkte.

Mit Blick auf die kommenden sechs Monate herrscht unter den Unternehmern großer Optimismus. 86 Prozent der Befragten erwarten im nächsten Halbjahr eine positive Geschäftsentwicklung. Im Herbst 2011 lag dieser Wert bei 82 Prozent.

69 Prozent der befragten Betriebe geben aktuell einen konstanten oder gestiegenen Auftragsbestand an. Das Ergebnis des Vorjahreszeitraums (Herbst 2011: 81 Prozent) konnte nicht erreicht werden.

Für die kommenden Monate gehen 73 Prozent der Unternehmen davon aus, dass sich ihr Auftragsbestand verfestigen wird. Im Herbst 2011 lag der Wert bei 77 Prozent.

Die Beschäftigungssituation bei den Handwerksunternehmen im Zuständigkeitsbereich der Kreishandwerkerschaft Ruhr ist nach wie vor von hoher Konstanz geprägt. 86 Prozent der Betriebe geben – wie auch im Herbst 2011 – an, dass die Zahl ihrer Mitarbeiter gleichgeblieben (69 Prozent) oder aber gestiegen (17 Prozent) sei.

Für die kommenden sechs Monate rechnen sogar 90 Prozent der Unternehmen damit, dass sie ihre Beschäftigtenzahlen auf hohem Niveau halten werden (Herbst 2011: 88 Prozent). Insgesamt konnten 71 Prozent der Handwerksbetriebe ihre Umsätze stabilisieren oder gar steigern. Der Vergleich zum Herbst 2011, als 79 Prozent der Handwerker uns von gestiegenen oder gleichgebliebenen Umsätzen berichteten, zeigt einen Rückgang der Situation um 8 Prozentpunkte.



Kommentare
Aus dem Ressort
Höhere Pauschale vom Land hilft wenig
Asyl
Stadt erhält 84 000 Euro zusätzlich. Dezernentin Beate Schiffer: Können nur das Defizit verringern.
Hattingen zeigt Größe im Kleinen
DAphA
Vom 7. bis 9. November stehen beim sechsten internationalen Aphoristikertreffen im Stadtmuseum Blankenstein die Nachbarn der kleinen Gattung im Mittelpunkt.
Hier gehören die Grünabfälle in Hattingen hin
Grünschnitt
Am Hattinger Recyclinghof gibt es eine Annahmestelle für Grünabfall. Alternativen bieten sich im privaten Bereich durch die Biotonne oder einen eigenen Kompost. Kostenlos kann Grünabfall nur selten abgegeben werden,
Verwarnung und Geldauflage nach Böllerwurf
Prozesse
Amtsgericht befindet 19-Jährigen der versuchten Körperverletzung für schuldig.
Schulgebäude trotzen sinkender Schülerzahl
Gebäudewirtschaft
Die Stadt Hattingen hat in den sieben Jahren von 2006 bis 2013 insgesamt 1190 Schüler verloren. Die Zahl der Schulgebäude bleibt dennoch nahezu konstant. Verkauft werden soll jetzt nur eines.
Fotos und Videos
Wolf Codera in Hattingen
Bildgalerie
Session Possible
Kindermusical begeisterte.
Bildgalerie
Jericho
Konzert
Bildgalerie
Chorerlebnis
Impressionen vom neuen Theaterstück
Bildgalerie
Laienspielgruppe