Das aktuelle Wetter Hattingen 4°C
Kreishandwerkerschaft

Konjunktur im Handwerk weiter erfreulich

09.10.2012 | 21:00 Uhr
Konjunktur im Handwerk weiter erfreulich
Johann PhilippsFoto: Gatzmanga

Hattingen.  Das zeigte eine Firmen-Umfrage der Kreishandwerkerschaft. 86 Prozent der Befragten erwarten positive Entwicklung.

„Die Konjunktur im Ruhr-Handwerk befindet sich auf weiterhin sehr erfreulichem Niveau. Die Geschäftslage bewerten 85 Prozent der Unternehmen aktuell mit gut oder befriedigend.“ Das erklärte Kreishandwerksmeister Johann Philipps bei der Vorstellung des Konjunkturberichts Herbst 2012.

Wie auch sein Stellvertreter Frank Flörecke aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis betonte, zeigten sich in einzelnen Bereichen rückläufige, allerdings nicht besorgniserregende Ergebnisse. Bei den Erwartungen hinsichtlich der kommenden Monate ist eine Zurückhaltung spürbar. Die Einschätzungen belegen dennoch, dass unsere Betriebe optimistisch in die Zukunft schauen und an sich glauben“.

85 Prozent der Befragten charakterisieren ihre Geschäftslage derzeit mit „gut“ oder „befriedigend“. Gegenüber dem Herbst des Jahres 2011 ist das ein leichter Rückgang um 3 Prozentpunkte.

Mit Blick auf die kommenden sechs Monate herrscht unter den Unternehmern großer Optimismus. 86 Prozent der Befragten erwarten im nächsten Halbjahr eine positive Geschäftsentwicklung. Im Herbst 2011 lag dieser Wert bei 82 Prozent.

69 Prozent der befragten Betriebe geben aktuell einen konstanten oder gestiegenen Auftragsbestand an. Das Ergebnis des Vorjahreszeitraums (Herbst 2011: 81 Prozent) konnte nicht erreicht werden.

Für die kommenden Monate gehen 73 Prozent der Unternehmen davon aus, dass sich ihr Auftragsbestand verfestigen wird. Im Herbst 2011 lag der Wert bei 77 Prozent.

Die Beschäftigungssituation bei den Handwerksunternehmen im Zuständigkeitsbereich der Kreishandwerkerschaft Ruhr ist nach wie vor von hoher Konstanz geprägt. 86 Prozent der Betriebe geben – wie auch im Herbst 2011 – an, dass die Zahl ihrer Mitarbeiter gleichgeblieben (69 Prozent) oder aber gestiegen (17 Prozent) sei.

Für die kommenden sechs Monate rechnen sogar 90 Prozent der Unternehmen damit, dass sie ihre Beschäftigtenzahlen auf hohem Niveau halten werden (Herbst 2011: 88 Prozent). Insgesamt konnten 71 Prozent der Handwerksbetriebe ihre Umsätze stabilisieren oder gar steigern. Der Vergleich zum Herbst 2011, als 79 Prozent der Handwerker uns von gestiegenen oder gleichgebliebenen Umsätzen berichteten, zeigt einen Rückgang der Situation um 8 Prozentpunkte.



Kommentare
Aus dem Ressort
Schulsozialarbeit soll weiterlaufen wie bisher
Schulen
Jugendhilfeausschuss möchte das sicherstellen. Die Stadt, die derzeit 3,28 Vollzeitstellen für alle Schulen zur Verfügung hat, weiß noch nicht, wie viel Geld es vor Ort gibt. Kreis will gerecht verteilen.
Keine Kindergartengruppe im Haus der Jugend
KInderbetreuung
Ausschuss plädiert für Alternativen, mehr Betreuungsstunden und längerfristige Perspektiven.
Kleine Bäcker müssen sich anmelden
Rathaus
Nach der großen Nachfrage der vergangenen Jahre müssen die Kapazitäten für die diesjährige Weihnachtsbäckerei im Rathaus koordiniert werden.
Sexualinfektionen breiten sich aus
Altstadtgespräch
Prof. Norbert Brockmeyer und Dr. Peter Wenzel wollen beim Altstadtgespräch dazu beitragen, das Thema zu enttabuisieren.
102 Arbeitslose weniger gemeldet
Arbeitsmarkt
Deutlicher Rückgang im November. Quote sinkt um 0,4 Prozentpunkte auf nunmehr 7,4 Prozent.
Fotos und Videos
Viele Gäste am ersten Tag in Hattingen
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt 2014
Ausstellung Herbert List
Bildgalerie
Hattingen