Das aktuelle Wetter Hattingen 13°C
Herbstsynode

Kirche wird kleiner

29.11.2009 | 14:35 Uhr
Kirche wird kleiner

Herbstsynode: Der Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten verliert Mitglieder, hat aber nur 21 000 Euro weniger im Etat.

Die Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten tagte am Freitagabend in der St.-Georgs-Gemeinde in Hattingen. Wichtigster Punkt neben den Wahlen: Die Synode hat den Haushalt für das nächste Jahr beschlossen.

Der Kirchenkreis Hattingen-Witten erhält im kommenden Jahr 6 942 469 Euro Kirchensteuerzuweisung – rund 21 000 Euro weniger als in diesem Jahr. „Wir sind in einer Rezession, aber die Kirchensteuer – bezogen auf das erste Halbjahr 2009 – ist nicht in dem Maße ausgeblieben wie alle das erwartet hatten”, sagte Jutta Nowicki, Verwaltungsleiterin des Kirchenkreises. Im Vergleich zu 2009 erwarte die Landeskirche für 2010 einen Rückgang von 12,6 Prozent.

Nicht nur die Finanzkrise sei Grund dafür. „Im Kirchenkreis Hattingen-Witten nimmt die Mitgliederzahl jährlich durchschnittlich um rund 1,2 Prozent ab”, sagte Jutta Nowicki. Zu berücksichtigen seien auch Steigerungen der Personal- und Sachkosten, die Inflation, mögliche Veränderungen im Steuersystem und die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Bis zum Jahr 2030 werde die Kirche nach landeskirchlichen Prognosen die Hälfte ihrer Finanzkraft verlieren. Superintendent Ingo Neserke sagte: „Der Kirchenkreis wird sich im nächsten Jahr mit der Planung bis 2020 beschäftigen.” Die Arbeit vor Ort zu intensivieren bleibe weiterhin seine Aufgabe.

„Erika Funda war eine der Mütter der evangelischen Kirche in Hattingen", sagte Neserke, als die Synode ihrer verstorbenen Mitglieder gedachte. Erika Funda verstarb wie Gerd Pohlmann im Sommer und war schon vor längerer Zeit aus ihren Ämtern ausgeschieden.

Als weitere Stellvertreter rücken in den Kreissynodalvorstand: Oliver Stolltenberg (Bredenscheid-Stüter) Prof. Dr. Detlef Mansel (Trinitatis) und Heike Remmel (St. Georg) nach. Johannes Nau-Wies arbeitet künftig im Strukturausschuss, Andreas Knorr im Finanz- und Nominierungsausschuss.

Die Synode beschloss zudem einstimmig Änderungen in der Satzung für den Verbund für Kindertageseinrichtungen und für das Sondervermögen des ehemals Diakonischen Werkes Hattingen-Witten. Iris Battenfeld sagte: „Dies waren vorwiegend redaktionelle Änderungen, die angepasst werden mussten.”

Stichwort: Synode

Die Kreissynode leitet den Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten. Alle vier Jahre wählt sie ihr „Kabinett”, den Kreissynodalvorstand (KSV).

Die Synode des Kirchenkreises tagt zwei Mal im Jahr. Zur Sommersynode, bei der es um inhaltliche Themen geht und zur Herbstsynode, die sich mit den Finanzen und dem Haushaltsplan befasst. Superintendent Pfarrer Ingo Neserke trägt die Verantwortung für die Durchführung der Beschlüsse der Kreissynode und des Kreissynodalvorstandes.

Timo Klippstein



Kommentare
Aus dem Ressort
Gudrun Schwarzer soll das Stadtmuseum leiten
Kultur
Museumspädagogin soll allerdings auch ihre bisherige Arbeit weiterführen.
Bewährungsstrafe nach Kindesmissbrauch
Prozesse
Familienvater fotografierte Mädchen im Schlaf.
Schlagringe im Nachtschrank
Prozesse
Rentnerpaar muss sich vor Gericht verantworten.
Mit Bier auf den Frieden anstoßen
Kirche
Peter und Paul plant einen Kneipengottesdienst im Restaurant Fachwerk.
Der Hattinger Wald ist wieder freigegeben
Wald
Zwölf Wochen war er nach dem Unwetter Ela gesperrt. Spaziergänger dürfen auch jetzt die Wege nicht verlassen. Förster Thomas Jansen stieß in den vergangenen Wochen auf viel Unverständnis.
Fotos und Videos
Anke Engelke und Co. unterhalten bestens
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Mercedestreffen Henrichshütte Hattingen
Bildgalerie
Schöne Sterne