Kennen Sie Ihre Blutgruppe?

Z Da habe ich mir bislang gar keine Gedanken drüber gemacht und war davon ausgegangen, dass die auf der Krankenkassenkarte gespeichert ist. Das ist aber bestimmt nicht unwichtig, zumal ich sehr verletzungsanfällig bin.“

Z Ich gehe regelmäßig zur Blutspende und kenne daher auch meine Blutgruppe. Ich finde es wichtig, sie zu kennen, damit ich helfen kann, aber auch falls ich selbst Blut brauche. Deshalb sollte darüber jeder informiert sein.“

Z Ich habe die Blutgruppe nie testen lassen, weil ich das Blutspenden bisher immer vor mir her geschoben habe. Für den Notfall halte ich es aber für sehr wichtig. Deshalb steht die in meinem Heimatland Rumänien auch auf dem Personalausweis.“

Z Die steht in meinem Mutterpass. Ich weiß noch, dass es eine Standardgruppe ist, die für die Schwangerschaft unproblematisch war. Schließlich harmonieren nicht alle Blutgruppen miteinander und das kann dann zu Problemen führen.“