Das aktuelle Wetter Hattingen 19°C
Autokennzeichen

Hattingen hat den Blick auf HAT

22.08.2012 | 23:00 Uhr
Hattingen hat den Blick auf HAT

Hattingen.  Lokalpatrioten wünschen sich eigenes Kennzeichen. Landrat warnt vor Chaos.

Hattingen könnte schon bald ein eigenes Autokennzeichen bekommen. Anlass ist eine Initiative des Bundesverkehrministeriums, die im Hattinger Rathaus positiv aufgenommen wird. „Frau Dr. Goch hält das für eine gute Idee. Sie könnte sich HAT gut vorstellen“, so Susanne Wegemann aus dem Pressebüro der Stadt. Reserviert hat die Stadt das amtliche Kennzeichen „HAT“ aber bisher noch nicht. Denn vorher muss der Rat entscheiden, ob Hattingen ein eigenes Kennzeichen bekommen soll oder vielleicht sogar mehrere, etwa für Blankenstein und Welper extra, heißt es von Seiten der Stadt.

Deutlich weniger positiv als die Bürgermeisterin äußert sich Landrat Arnim Brux: „Ich finde das alles chaotisierend.“ Brux befürchtet Sicherheitsprobleme, wenn es bald „tausende von Nummernschildern“ gebe, weil es schwieriger werde sich das Kennzeichen zu merken – etwa bei einem Unfall mit Fahrerflucht. Allerdings, so schränkt er ein, wäre es natürlich ungerecht, wenn Witten ein eigenes Kennzeichen bekäme und Hattingen nicht.

Neues Kennzeichen kostet

Bleibt die Frage, wie viele Hattinger sich tatsächlich für ein HAT-Schild entscheiden würden. Denn das neue Schild bliebe, nach Auskünften des NRW-Verkehrsministeriums, freiwillig. Ein Argument für das alte Schild könnten die Kosten sein, die ein neues mit sich bringen würde. Nach Auskünften des Kreises wären das zwischen 42 und 48,50 Euro, inklusive neuer Feinstaubplakette. Dazu kämen dann noch die Kosten für den Schildermacher. Bei einem Autoschilderhersteller in Bochum etwa wären das noch einmal 32 Euro.

Braucht Hattingen wirklich ein eigenes Autokennzeichen? Das Ergebnis unserer nicht repräsentativen Umfrage in der Innenstadt ist ein klares „Jein“. „Ich finde es nicht unbedingt nötig, dass jede Stadt ein eigenes Kennzeichen bekommt“, sagt etwa Diana Vöhringer. Trotzdem meint sie, dass ein Hattinger-Kennzeichen eine nette Idee ist. Ganz anders sieht das Ula Jacobs: „Ich finde das überhaupt nicht gut, dass alle neue Kennzeichen wollen. Das wird ein großes Chaos geben.“

Auch Detlef Brennmöhl, der als Fahrer beruflich viel mit Autos zu tun hat, findet ein eigenes Schild für Hattingen übertrieben: „Ich denke, das ist viel zu viel Verwaltungsaufwand“, so der 59-Jährige. Bankkaufmann Jörg Wenner ist eigentlich egal, was auf seinem Autokennzeichen steht. Aber, so schränkt er ein: „Sicherheit sollte immer vorgehen.“ Wenn es für die Polizei dadurch schwieriger würde, ist er dagegen.

Viele Hattinger mögen ihr EN-Kennzeichen. Manche machen den Spaß einfach mit, wenn andere eine verulkende Langform dafür erfinden, so etwa Claudia Leisten Die 56-Jährige sagt: „Ich bin zufrieden mit meinem EN-Kennzeichen – Entenhausen.“

Lokalpatriot möchte HAT-Schild

Nicht ganz so viel Humor hat ein 37-Jähriger Bochumer. „Die sollten das ändern, weil jeder hinter EN hupt. Die sind bekannt als Europas Nieten“, weiß er aus den leidvollen Erzählungen seines Bruders, der mit EN-Kennzeichen unterwegs ist.
Thomas Röthig setzt sich schon seit 2008 für ein neues Kennzeichen ein: ERK statt EN, damit die Ruhr eindeutig vorkommt. Noch besser findet der Hattinger Lokalpatriot aber ein eigenes Kennzeichen für Hattingen: „Ich wäre einer der ersten, der morgens um sechs auf seinem Campingstuhl wartet, um das neue HAT-Kennzeichen zu bekommen“, verspricht er.

Dinah Büssow


Kommentare
23.08.2012
16:01
Hattingen hat den Blick auf HAT
von rothfuchs2010 | #4

Ein neues Auto-Kennzeichen könnte auch vermitteln: Hier tut sich was. Wir schneiden alte Zöpfe ab!

23.08.2012
13:51
Hattingen hat den Blick auf HAT oder Hansestadt Hattingen HHA?
von carrot.press | #3

Eine Stadt wie Hattingen, die erfolgreich und kompetent auf dem Touristiksektor im südlichen Ruhrgebiet agiert, muss Flagge zeigen. Ein Nummernschild ist ein guter Botschafter. Jetzt muss man die sich bietende Chance auch konsequent und zügig umsetzen. Man könnte noch einen drauflegen und statt HAT, für die Hansestadt Hattingen das HHA auswählen.Aber seis drum, Hauptsache die schnuckelige Dreiburgenstadt hat ihr eigenes Kennzeichen.

23.08.2012
11:21
Hattingen hat den Blick auf HAT
von MAYDAY | #2

Nur um dieses Schild zu bekommen würde ich nicht so hohe Gebühren bezahlen. Zu überlegen wäre so etwas nur bei einer Neuzulassung

23.08.2012
08:07
Hattingen hat den Blick auf HAT
von gucksdu | #1

Das erste vernünftige was in letzter Zeit von der Regierung losgelassen wurde.
Hoffentlich wird es auch durchgesetzt und Hattingen bekommt sein eigenes KFZ-Kennzeichen.

Aus dem Ressort
Onleihe Ruhr ist gefährdet
Stadtbibliothek
Stadtbibliothek kämpft für die Freigabe von Lizenzen für elektronische Medien. Print-Verlage und Online-Händler stehen in Konkurrenz.
Warmweißes Licht strahlt aus 155 neuen Laternen
Stadt
Stadt ersetzt die alten Kugellampen durch Leuchten mit LED-Technik.
Gratis-Bücher für Leseratten
Hattingen.
Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Das fragte sich wohl so mancher, der gestern auf dem Marktplatz in Welper unterwegs war. Doch nicht etwa ein gut genährter Mann mit Rauschebart und Zipfelmütze verteilte kostenlos Bücher, sondern Mitarbeiter der Bürgerbücherei Welper. Pünktlich zum Unesco...
Varianten für hart gekochte Ostereier
Nach-Ostern
Gesucht, gefunden - aber immer noch nicht aufgegessen: Hattinger verraten, wie sie ihre Festrestenoch wohlschmeckend verwerten. Klassiker und Erfrischendes sind dabei.
Technologiezentrum Ruhr will Spenderorgane haltbarer machen
Forschungsprojekt
Das Technologiezentrum Ruhr organisiert mit seinem Ableger in Hattingen ein bundesweites Forschungsprojekt, das die Haltbarkeit von gespendeten Organen verlängern soll. Vor allem weite Transportwege sind bisher ein Problem. Bis zum fertigen Produkt wird es allerdings wohl noch Jahre dauern.
Fotos und Videos
Konzert
Bildgalerie
Wolf Coderas Session...
Osterfeuer in Hattingen
Bildgalerie
Hattingen
Frohe Ostern!
Bildgalerie
Hattingen
Der Sommer wird bunt!
Bildgalerie
Hattingen / Sprockhövel