Das aktuelle Wetter Hattingen 2°C
Sportpolitik

Grünes Licht für die Wildhagen-Umbenennung

26.05.2012 | 09:00 Uhr
Funktionen
Grünes Licht für die Wildhagen-Umbenennung

Hattingen.  Stadtverwaltung hat nach rechtlicher Prüfung keine Bedenken mehr. TuS bekommt von Sponsor mindestens 37 500 Euro.

Die juristische Prüfung der Stadtverwaltung hat ergeben, dass es keine rechtlichen Bedenken gegen die Umbenennung der Sportanlage Wildhagen in Relaxgas-Sportanlage Wildhagen gibt. In der Vorlage für den Sportausschuss (31. Mai), den Haupt- und Finanzausschuss (12. Juni) und den Stadtrat (26. Juni) wird der Politik empfohlen, der Vermarktung des Namensrechts zuzustimmen. Der TuS Hattingen bekommt somit mindestens 37 500 Euro von seinem Sponsor für den Bau eines Kunstrasenplatzes.

„Es gibt noch kleinere Knackpunkte, denn wir haben individuelle Verträge mit der Stadt, aber die sind bis zur Ratssitzung ausräumbar“, sagt TuS-Präsident Klaus Kampmann. „Klar ist, dass sich der Verein freut. Wenn am 26. Juni endgültig zugestimmt wird, steht dem Bau nichts mehr im Weg.“ Bis zum Herbst soll dann Kunstrasen auf dem heutigen Ascheplatz liegen.

Die Fraktionen von SPD, CDU und FDP hatten das Vorhaben des Vereins bereits in der Ratssitzung am 22. März unterstützt.

„Auf keinen Fall darf die Stadt zulassen, dass ein Namenssponsor städtischen Unternehmen wie den Stadtwerken schadet“, sagte indes Bürgermeisterin Dagmar Goch.

Jetzt steht fest: „Es gibt keine Rechtsnorm, die dem Vertragsabschluss entgegen steht.“

Die Stadt wird die Kosten für die Sanierung des Ascheplatzes in Höhe von 229 000 Euro tragen, der TuS Hattingen die Mehraufwendungen für den Kunstrasenbelag, ­etwa 150 000 Euro. Mindestens 15 Prozent (37 500 Euro) muss der Sponsor zahlen. Die Unterhaltung der Anlage (jährlich 71 700 Euro) zahlt weiterhin die Stadt.

Michael Brandhoff

Kommentare
Aus dem Ressort
Afrikanische Lebensfreude in der Gebläsehalle
Show
Die Show Mother Africa inszenierte vor knapp 400 Gästen den Alltag in Slums Afrikas mit aufwändiger Kunst.
Triduum für Nikolaus Groß war ein Erfolg
Kirche
Doppelt so viele Besucher wie erwartet kamen zum Abschluss in den Dom in Niederwenigern.
Hattinger holen sich Tipps für ein glückliches Singleleben
Partnerschaft
Wie man neue Leute kennenlernt, mit sich selbst ins Reine kommt und auch ohne Partner nicht allein ist, verriet Dr. Torsten Reters beim Seminar der...
Nabu Hattingen schafft Lebensräume in drei Ökozellen
Naturschutz
Am Henrichsteich, Sprockhöveler Straße und Hölter Kamp gibt es Ökozellen. Die Naturschützer laden regelmäßig zum Stammtisch
Am Gymnasium Waldstraße fehlen Lehrer
Schule
Im Schulzentrum befürchten die Kollegen in fünf bis sieben Jahren Engpässe in naturwissenschaftlichen Fächern und helfen aktuell dem Gymnasium in der...
Fotos und Videos
Große Sportakrobatik in der Gebläsehalle.
Bildgalerie
Sounds of Afrika
Session Impossible
Bildgalerie
Wolf Codera
Karneval in Hattingen
Bildgalerie
Holti Holau
article
6694094
Grünes Licht für die Wildhagen-Umbenennung
Grünes Licht für die Wildhagen-Umbenennung
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/gruenes-licht-fuer-die-wildhagen-umbenennung-id6694094.html
2012-05-26 09:00
Hattingen