Finden Sie Geschwister hilfreich oder störend?

Z Ich bin da eher geteilter Meinung. Natürlich ist es nicht immer einfach, Geschwister zu haben, sie sind manchmal eine Belastung. Freunde kann man sich suchen, Geschwister hat man nun mal von Geburt an. Aber irgendwie ist es genau deshalb für mich auch selbstverständlich, dass sie da sind. Wäre ich als Einzelkind aufgewachsen, hätte ich mir ganz sicher Geschwister gewünscht.“

Z Ich finde es sehr wertvoll, Geschwister zu haben. Durch sie lernt man zum Beispiel zu teilen und ist nicht verwöhnt wie so manches Einzelkind. Ich habe selber drei Geschwister, die ziemlich weit weg wohnen, zu denen ich aber trotzdem noch Kontakt habe. Mindestens einmal im Jahr versuche ich, sie zu treffen. Auch mein Sohn bekommt bald ein Geschwisterchen. Das finde ich wunderbar.“

Z Leider sind meine beiden Geschwister 16 Jahre älter als ich gewesen. Ich glaube, deshalb ist nie eine wirkliche Bindung zwischen uns entstanden. Als ich noch im Sandkasten spielte, waren sie schon verheiratet und hatten ganz andere Probleme. Deswegen bin ich fast wie ein Einzelkind aufgewachsen. Ein Geschwisterkind in meinem Alter zu haben, hätte ich aber sehr hilfreich gefunden.“

Z Meine beiden älteren Geschwister sind für mich unglaublich hilfreich. Mit ihnen spreche ich als allererstes über meine Probleme. Sie helfen mir in jeder Lebenssituation mit guten Ratschlägen, besonders wenn es um meinen weiteren Lebensweg geht, schließlich kennen sie sich da aus. Zwar machen wir nicht sehr viel zusammen, da sie nicht mehr zu Hause wohnen, aber trotzdem halten wir den Kontakt.“