Federmann bleibt in Hattingen

Mit 61 zu 37 Stimmen hat die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Bochum am Samstag Pfarrer Dr. Gerald Hagmann aus Harpen zum neuen Superintendenten gewählt. Gemeinsam mit ihm war der Hattinger Pfarrer Hansjörg Federmann zur Wahl angetreten.

Federmann gratulierte Hagmann zu seinem Erfolg und setzt nun seine Tätigkeit in der Kirchengemeinde Welper-Blankenstein fort. „Dort zu arbeiten, ist alles andere als ein Trostpreis“, so Federmann in einer Pressemitteilung am Wochenende. „Ich kenne und schätze meinen Gegenkandidaten seit längerer Zeit und wünsche ihm viel Erfolg für sein Amt.“ Auf Federmann warten derweil Aufgaben in seiner neuen alten Gemeinde – etwa der Ausbau des gemeinsam mit Awo, Gartenstadt Hüttenau und Stadt Hattingen gegründeten Netzwerkes „Welper aktiv“ und die Spenden-Aktion für den Neubau des Kindergartens Arche Noah (siehe zweite Lokalseite). Dem Kirchenkreis Hattingen-Witten bleibt Federmann als Leiter des Fundraising-Referats erhalten.