Das aktuelle Wetter Hattingen 13°C
Landwirtschaft

Ernten verzögern sich um mehrere Wochen

04.06.2013 | 21:00 Uhr
Ernten verzögern sich um mehrere Wochen
Foto: Lars Fröhlich

Hattingen.  Aufgrund des anhaltend schlechten Wetters beginnt die Erdbeersaison später als gewöhnlich.

Für viele Landwirte bedeuten der Regen und die Kälte der vergangenen Wochen eine Verschiebung der Ernte – die Erdbeerernte verzögert sich um einen Monat, Gemüse und Salat konnten erst vor zwei Wochen angepflanzt werden.

„Luftfröste zu dieser Jahreszeit könnten zu Ausfällen in der Apfelernte führen“, weiß Ina Stock-Tonscheid. Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, Radieschen und Salat wurden aus Angst vor Bodenfrost erst vor zwei Wochen gesetzt. „Normalerweise könnte man um diese Zeit schon die ersten Köpfe ernten“, so die Inhaberin der Gemüsescheune. Ihre Erdbeeren würden – zwar verzögert – aber sehr gut stehen. „Bei unserem Erdbeerfest, welches am vergangenen Wochenende stattfand, mussten wir noch auf Gewächshaus-Bestände zurückgreifen, bald werden auch unsere Felder voll reifer Früchte sein.“ Die Landwirtin plant, ihre Erdbeer-Felder für Selbstpflücker in zwei Wochen zu eröffnen. Sie bleibt optimistisch: „Wenn wir später mit der Ernte anfangen, hören wir auch später auf“, sagt sie. Doch wenn der Kälte jetzt im Juni eine Hitzeperiode mit mehreren Tagen über 30 Grad folgen würde, könnte diese Rechnung platzen. Denn dann reiften die Erdbeeren schnell und die Saison ende wie gewohnt und damit zu früh.

14 Tage hängt auch Bauer Jürgen Haugrund mit seinem Grasschnitt hinterher. „Aufgrund der Verzögerung werden sich vermutlich auch der zweite und dritte Schnitt nach hinten verlagern“, so Haugrund. Der letze Schnitt, so befürchtet er, wird daher in den späten Herbst fallen – es sei mit Qualitätsmängeln zu rechnen. „Ich habe allerdings genug gute Vorräte aus den vergangenen Jahren“, sagt er. Bauern, die kaum Futtervorräte für den Winter angelegt hätten, müssten in diesem Jahr wohl zukaufen, um den Nahrungsbestand für ihr Vieh zu sichern.

Annalena Rey



Kommentare
Aus dem Ressort
Großbauer überlebt Wasserprobe
Ausstellung
Wittener, der auf dem Kirchplatz denunziert wurde, stirbt trotzdem.VHS-Malklasse bildet „Hexenverfolgung im Ennepe-Ruhr-Kreis“ ab
Gastronomen setzen auf den Herbst
Gastronomie
Das milde Herbstwetter mit viel Sonne belebt die Außengastronomie.Gäste genießen Gerichte zu jeder Tageszeit an der frischen Luft
Tulpenzwiebeln für den guten Zweck verkauft
Rotary Club
Rotarier sammeln mehr als 5000 Euro für medizinische und pädagogische Hilfe für Kinder
Frauen beeindrucken und Rivalen abhalten
Natürliches EN
Der Herbst ist Brunftzeit. Da wird das Wild zur Gefahr für den Straßenverkehr.Andere Tiere wie zum Beispiel die Igel bereiten sich derweil schon auf den Winter vor
Neue Station in Blankenstein nimmt Betrieb auf
Klinik-Umbau
Die Klinik Blankenstein modernisiert nach und nach ihre Stationen. Schmerztherapie und Naturheilkunde sind in die erste fertige Etage eingezogen, die für 1,15 Millionen Euro saniert wurde. Größere Zimmer bieten dort Patienten mehr Platz. Die anderen Stationen werden in den nächsten Jahren saniert.
Fotos und Videos
Day of song in Hattingen
Bildgalerie
!SING
Ausstellungseröffnung
Bildgalerie
B1