Das aktuelle Wetter Hattingen 4°C
50 Jahre Bundesliga

Er ist mit der Liga groß geworden

23.08.2012 | 22:00 Uhr
Funktionen
Er ist mit der Liga groß geworden
Matthias Erps.Foto: Joachim Haenisch

Hattingen.  Matthias Erps ist zehn Jahre älter als die Fußball-Bundesliga. Mit ihrem Beginn startete auch sein Fanleben – für Borussia Mönchengladbach.

Matthias Erps war gerade zehn, als er den ersten Spieltag der neu gegründeten Bundesliga verfolgte. Heute ist Erps 60 Jahre alt und hat jede Saison verfolgt – als Fan von Borussia Mönchengladbach. Das Kuriose dabei: Matthias Erps ist Niederländer – und fiebert dennoch mit einem deutschen Verein. Seine Liebe zum VfL Borussia erklärt sich durch seinen Geburtsort: Uedem, Kreis Kleve, Niederrhein.

„Ich habe früher selber Fußball gespielt“, erinnert er sich. „Und als die Bundesliga eingeführt wurde, habe ich mich natürlich dafür interessiert“, erklärt der Welperaner. Durch seine Freunde und Vereinskameraden entwickelte er die Sympathie zu Borussia Mönchengladbach – auch wenn der Verein erst in der dritten Bundesliga-Saison zum ersten Mal in der höchsten Klasse spielte – die Borussia stieg gemeinsam mit Bayern München auf. „Wenn ich mal holländischen Fußball schaue, stehe ich auf der Seite von Ajax Amsterdam. Mein Herz schlägt aber für Mönchengladbach“, bekennt sich der treue Fan.

Früher war es spannender

Besonders in den 1970er Jahren war für ihn persönlich die Bundesliga spannend, als die Fohlen dem FC Bayern die Stirn bieten konnten. „Leider haben die Münchener bis heute eine sehr gute Vereinsführung und sind die einzige Mannschaft, die alle Jahre durchweg an der Spitze spielt“, sagt Erps. Das sei mittlerweile schon langweilig. Auch wenn Deutschland dadurch jahrelang schon international gut vertreten ist. „In den ersten Jahren der Bundesliga war der Kampf um die Meisterschaft noch etwas größer“, erinnert er sich.

In 50 Jahren Bundesliga hat er viel miterlebt. „Mitte der 70er Jahre kamen die ersten ausländischen Profis in die Bundesliga. Der Trend hat sich immer weiter verstärkt und dadurch hat sich die Qualität der Spiele auch verbessert“, findet Erps. Überhaupt hat sich taktisch viel verändert. Anfangs gab es im 2-3-5-System nur zwei Verteidiger, drei Läufer und fünf Angreifer. Heute wird im 4-5-1-System gespielt. „Heute ist das Spiel auch viel schneller, und die Laufwege der gesamten Mannschaft sind weiter. Günter Netzer könnte da bestimmt nicht mehr mithalten“, schmunzelt der Gladbach-Fan.

Schade findet er, dass das Geld eine immer größere Rolle spielt. Der Sport stehe dadurch nicht mehr alleine im Mittelpunkt. Erps vermutet, dass sich das „noch weiter verstärken wird“. Während seiner Fan-Zeit verfolgt er genau die wirtschaftliche Situation der Bundesliga-Clubs. „Ich mag es auch nicht, wenn Vereine durch reiche Sponsoren zu Erfolg gelangen und sich eine Mannschaft zusammenkaufen“, betont er. Doch auch das hat es selbst früher schon gegeben und wird wohl weiterhin geschehen. „In der Bundesliga sehen wir dann Amateurclubs, die einen reichen Besitzer haben“, sagt Erps.

Hendrik Steimann

Kommentare
Lesen Sie auch
Kohle, Stahl und Kronen-Bier 
Schreibwettbewerb
Schreien, singen, feiern
Wie schlägt das Hattinger...
Aus dem Ressort
Holthausen ist Holti-Land
Stadtteeile
Das Maskottchen des Aktivenkreises wird aktuell von Anja Schulte verkörpert. Erst zum neunten Mal schlüpft ein Karnevalist in die Rolle.
Polizei geht nach mysteriösem Vorfall von Unfallflucht aus
Ermittlungen
Nachdem eine 56-Jährige schwer verletzt mitten auf der Straße in Bochum gefunden worden ist, geht die Polizei inzwischen von einer Unfallflucht aus.
Stadtrat vermeidet Etat-Eklat nur knapp
Rathaus
Im Streit um die Festsetzung der Grund- und Gewerbesteuern bringen Kampfabstimmungen Hattingen an den Rand der Handlungsunfähigkeit. Sitzungspause...
Im Etat 2015 fehlen sechs Millionen Euro
Ratssitzung
Stadtverordnete bringen ungeliebte Grundsteuer-Erhöhung auf den Weg und befürchten teilweisehohe Mehrbelastungen. Kleinere Spielräume für Jugend und...
Traurige Geschichten hängen nach
Adventsserie
Andreas Buchmüller von der Beratungsstelle für Wohnungslose Hattingen feiert mit Weihnachtsstrauch statt Weihnachtsbaum. Im Gottesdienst entspannt er.
Fotos und Videos
letzte Eindrücke vom Weihnachtsmarkt Hattingen
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Tanz und Ballett verzaubert Publikum
Bildgalerie
Weihnachtsshow
Viele Menschen besuchen die Hattinger Innenstadt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt